Hören

Programm

Mo 23.01.

Mo 23.01.

Faustschlag

Wortradio mit alternativer Popmusik: Die Sendung bringt Theater-Kritiken, beleuchtet aktuelle Debatten oder berichtet aus der Wissenschaft.

Mo 23.01.

Direkt

Das Nachrichtenmagazin informiert aktuell über Ereignisse des Tages und liefert dazu Hintergründe, Interviews und Reportagen.

Mo 23.01.

19 - 20

Klangbasteleien, Soundarrangements und Kopfkino: Mit Features, Collagen und Hörspielen zieht der Lauschangriff die Hörer in seinen Bann.

Mo 23.01.

Mo 23.01.

Mo 23.01.

Mo 23.01.

Mo 23.01.

Nachrichten vom 23.01.2017

2017

Die Zahl der Pendler nach Sachsen ist gestiegen. Dies teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit mit. Im vergangenen Jahr seien über 100.000 Frauen und Männer aus anderen Bundesländern nach Sachsen gekommen. Nach Angaben der Agentur ist dies der höchste Wert seit 18 Jahren. Die meisten Pendler kommen aus den angrenzenden Bundesländern: Jeder Dritte kommt dabei aus Sachsen-Anhalt. Weitere Pendler kommen aus Thüringen, Brandenburg und sogar Bayern. Dabei ist auch Leipzig ein beliebtes Pendlerziel, wie aus dem Quartalsbericht 2013 hervorgeht. Agenturchef Klaus-Peter Hansen führt die Entwicklung auf die wachsende sächsische Wirtschaft zurück. Vor allem die Industrie, der Handel sowie Handwerksunternehmen hätten eine hohe Einstellungsbereitschaft. Und dennoch: Obwohl viele Menschen nach Sachsen pendeln, verlassen noch mehr Arbeitnehmer den Freistaat um in einem anderen Bundesland zu arbeiten. Über 135.000 Frauen und Männer pendelten 2016 in andere Regionen.
23.01.2017 - 09:42
Der Leipziger Synagogalchor erhält einen Ehrenpreis für die Bewahrung jüdischer Musiktradition. Der Preis wird von der US-amerikanischen Obermayer-Stiftung verliehen. Nach eigenen Angaben erhält der Leipziger Chor den Preis für herausragende Leistungen. Seit über 50 Jahren pflege der gemischte Konzertchor jüdische Musik und gebe sie weiter. Die Obermayer-Stiftung ehrt jedes Jahr deutsche Bürger, die zur Bewahrung jüdischer Kultur beitragen. Neben dem Leipziger Synagogalchor wurden außerdem sieben deutsche Heimatforscher mit dem Deutsch-Jüdischen Geschichtspreis ausgezeichnet.
23.01.2017 - 09:06
Die Partner Pferd ist am Wochenende mit einem neuen Besucherrekord zu Ende gegangen. Wie der Veranstalter mitteilte, endete die Event- und Sportveranstaltung am Sonntag mit über 71 000 Besuchern. Teil der Veranstaltung waren rund 250 Messestände zum Thema Reitsport. Außerdem wurden Weltcup-Prüfungen im Voltigieren und Springreiten ausgetragen. Das Springen am Sonntag gewann der Belgier Gregory Wathelet. Bester Deutscher war Vorjahressieger Niklas Krieg aus Süddeutschland. Er landete auf Platz drei.
23.01.2017 - 09:00
Rasenballsport Leipzig hat das erste Bundesligaspiel des Jahres am Samstag gewonnen. Die Mannschaft besiegte zu Hause die Eintracht Frankfurt. Das erste Tor fiel bereits in der 6. Minute, Schütze war Marvin Compper. Timo Werner schoss RB dann zum 2:0 und Jesús Vallejo mit einem Frankfurter Eigentor zum 3:0 Endstand. RB ist damit auf Platz zwei der ersten Fußballbundesliga mit drei Punkten Abstand zum Tabellenersten FC Bayern München. +++ Die Handballerinnen des HC Leipzig haben auch ihr drittes Spiel um den EHF-Pokal verloren. Am Samstag unterlag die Mannschaft dem russischen Team Kuban Krasnodar mit 24:32. Verletzungsbedingt muss der HCL derzeit auf viele Spielerinnen verzichten. +++ Die Icefighters haben ihr Icehockey-Match gegen die ESC Moskitos Essen am Freitag mit 2:6 verloren. Ebenso unterlagen sie dem Herner EV gestern mit 3:4. Damit stehen die Icefighters unverändert auf dem siebten Platz der Oberliga Nord.
23.01.2017 - 08:57