Hören

Programm

Di 24.01.

Di 24.01.

Faustschlag

Wortradio mit alternativer Popmusik: Die Sendung bringt Theater-Kritiken, beleuchtet aktuelle Debatten oder berichtet aus der Wissenschaft.

Di 24.01.

Direkt

Das Nachrichtenmagazin informiert aktuell über Ereignisse des Tages und liefert dazu Hintergründe, Interviews und Reportagen.

Di 24.01.

Di 24.01.

19 - 20

Das Radiofeuilleton rezensiert Theaterstücke, Filme oder Bücher, hinterfragt gesellschaftliche Debatten und liefert neue Perspektiven.

Di 24.01.

Di 24.01.

Di 24.01.

Di 24.01.

Nachrichten vom 24.01.2017

2017

Die Expertenkommission im Fall Al-Bakr hat die Arbeit der Polizei kritisiert. Der Vorsitzender Herbert Landau sagte, dass schlechte Absprachen und Intransparenz zu den Fehleinschätzungen der Polizei geführt hätten. Weitere Fehler hätte die Unerfahrenheit im Umgang mit islamistischen Gewalttätern verursacht. So stand nach der Festnahme Al-Bakrs zunächst kein Dolmetscher bereit. Die Experten hatten sich seit Oktober mit dem Fall Al-Bakr beschäftigt. Der 22-jährige Syrer hatte sich zunächst seiner Festnahme wegen Terrorverdacht in Chemnitz entziehen können. Später nahm er sich dann in der JVA Leipzig das Leben.
24.01.2017 - 18:44
Im Konflikt um das Leipziger Westwerk hat Geschäftsführer Peter Sterzing die Vorwürfe an ihn zurückgewiesen. Im Gespräch mit Mephisto 97.6 verteidigte Sterzing die Kündigung der Mietverträge für zwei Kunsträume: „ Zum einen liegt es daran, weil der Westpol es in fünf Jahren nicht geschafft hat, sich eine Struktur zu geben. Wir haben ihnen außerdem zwei Angebote gemacht: Sie hätten einen alternativen Raum haben können, aber auch nach der Sanierung dort wieder einziehen können." In der Vergangenheit hätten die Mieter der Räume zudem immer nur einen symbolischen Preis zahlen müssen, so Sterzing weiter. Das sei auf Dauer nicht wirtschaftlich.
24.01.2017 - 18:38
Die Zahl neuer Klagen beim Leipziger Sozialgericht ist so gering wie seit zehn Jahren nicht mehr. Das teilte das Gericht am Nachmittag mit. Der Eingang neuer Klagen sei um knapp zehn Prozent zurückgegangen. Der Rückgang ändere aber nichts an der Arbeitsbelastung. Weiterhin seien mehr als 10.000 Klagen offen. Die Länge der Verfahren habe sogar noch zugenommen. Die Bearbeitung eines Hartz-IV-Verfahrens benötige so derzeit fast zwei Jahre.
24.01.2017 - 18:34
Im Leipziger Umland gilt nach dem Fund eines toten Wildvogels mit der Geflügelpest H5N8 ein weiträumiges Sperrgebiet. Das teilte das Leipziger Landratsamt mit. Das Gebiet umfasst die Stadt Colditz mit allen Ortsteilen. Hier müssen alle Geflügelhalter ihren Bestand bei den Behörden melden. Zudem dürfen Hunde und Katzen nicht frei außer Haus laufen.
24.01.2017 - 18:31
Die österreichischen Behörden bereiten die Auslieferung des Leipziger Ex-Rockerchefs vor. Drei Wochen nach seiner Festnahme in Wien soll der ehemalige Hells-Angels-Boss an die deutschen Behörden ausgeliefert werden. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Leipzig mit. Der 34-Jährige soll im Juni letzten Jahres an einer Schießerei in Leipzig beteiligt gewesen sein. Bei der Schießerei wurde ein Mitglied des Rockerklubs United Tribuns getötet.
24.01.2017 - 18:30