Hören

Programm

Mi 23.08.

Mi 23.08.

Faustschlag

Wortradio mit alternativer Popmusik: Die Sendung bringt Theater-Kritiken, beleuchtet aktuelle Debatten oder berichtet aus der Wissenschaft.

Mi 23.08.

Direkt

Das Nachrichtenmagazin informiert aktuell über Ereignisse des Tages und liefert dazu Hintergründe, Interviews und Reportagen.

Mi 23.08.

Mi 23.08.

Mi 23.08.

19 - 20

Ein Gast, ein Moderator, eine Stunde Zeit: Bei M19, dem langen Interview, stehen Menschen mit ihren Geschichten im Mittelpunkt.

Mi 23.08.

Mi 23.08.

Mi 23.08.

Nachrichten vom 23.08.2017

2017

Gaststätten müssen für Heizstrahler jetzt eine Gebühr bezahlen. Das entschied die Ratsversammlung. Mit dem Geld sollen Bäume gepflanzt werden. Der Stadtrat hat auch ein Förderprogramm für Künstler beschlossen. Es soll ihre Arbeitsbedingungen verbessern. Zum Beispiel werde eine Atelierbörse geschaffen. Über diese erhalten die Künstler dann Arbeitsräume. Außerdem sollen auswärtige Künstler dazu angeregt werden, sich in Leipzig niederzulassen. Weiterhin sollen drei öffentliche Trinkwasserbrunnen in der Innenstadt aufgestellt werden. Der Vorschlag kam vom Jugendparlament. Es schreibt dazu, Wasser sei ein lebenswichtiges Gut, dass jedem Menschen jederzeit zugänglich sein solle.
23.08.2017 - 18:11
Die Stadt will sich auf die wachsenden Bürgerzahlen vorbereiten. Das geht aus dem Konzept „Leipzig 2030“ hervor. Unter anderem sollen mehr Unternehmen dauerhaft in Leipzig angesiedelt werden. Damit soll es genug Arbeit für die Bürger geben und die Lebensqualität gesteigert werden, wie Oberbürgermeister Burkhard Jung erklärte. Er sagte zum Entwicklungskonzept: 2030 werde die Stadt bei etwa 700 000 Einwohnern liegen. Die Stadt werde eine Arbeitslosigkeit deutlich unter 6 oder 5 Prozent haben und im Ergebnis ein hohes Angebot an Kultur und Lebensqualität vorhalten können. Morgen wird das Konzept öffentlich zur Diskussion gestellt. Daran können sich alle Interessierten ab 17 Uhr im Neuen Rathaus beteiligen. Der finale Entwurf soll kommenden Februar vom Stadtrat beschlossen werden. Das Konzept zeigt, wie sich Leipzig in den nächsten 15 Jahren entwickeln sollte. Es wurde eineinhalb Jahre lang von Leipziger Bürgern und Experten erarbeitet.
23.08.2017 - 16:41
Die Universitätskirche Paulinum wird vom 1. bis 3. Dezember offiziell eingeweiht. Nach Universitätsangaben beginnt die Einweihung mit einem Festakt. Am 2. Dezember, dem Geburtstag der Universität, ist das Bauwerk für alle Interessierten offen. Am 3. folgt ein akademischer Festgottesdienst. Danach wird das Paulinum für Veranstaltungen wie universitäre Konzerte, Tagungen oder Kongressen genutzt. Der Bau des Paulinums hatte zwölf Jahre gedauert, acht Jahre länger als geplant. Er hatte circa 120 Millionen Euro gekostet.
23.08.2017 - 17:40
Trotz Denkmalschutz darf die alte Probsteikirche abgerissen werden. Das teilte das Bauordnungsamt mit. Es machte dem neuen Besitzer dazu jedoch einige Vorgaben. Unter anderem muss der Glockenturm erhalten bleiben und abgetragene Materialien wiederverwendet werden. Der Verkauf der Kirche war am Sonntag bekannt geworden. Der Käufer und die Kaufsumme sind aber nicht bekannt. Die Kirche war bis Mai 2015 genutzt worden. Dann war sie durch die neue Probsteikirche St. Trinitatis am Wilhelm-Leuschner-Platz abgelöst worden.
23.08.2017 - 10:15