Hören

Programm

Do 25.05.

Do 25.05.

Faustschlag

Wortradio mit alternativer Popmusik: Die Sendung bringt Theater-Kritiken, beleuchtet aktuelle Debatten oder berichtet aus der Wissenschaft.

Do 25.05.

Direkt

Das Nachrichtenmagazin informiert aktuell über Ereignisse des Tages und liefert dazu Hintergründe, Interviews und Reportagen.

Do 25.05.

Do 25.05.

Do 25.05.

Do 25.05.

19 - 20

Das Musikmagazin lässt interessante Künstler zu Wort kommen und setzt sich mit Themen aus Musik und Popkultur auseinander.

Do 25.05.

Do 25.05.

Nachrichten vom 24.05.2017

2017

Ab morgen können Interessierte in Leipziger Kneipen mit bekannten Kirchenvertretern diskutieren. Anlass ist der 26. Deutsche Evangelische „Kirchentag auf dem Weg“. Speziell in diesem Jahr will er auf die Reformation vor 500 Jahren aufmerksam machen. Wie die Stadt mitteilte, sind für den Kirchentag mehr als 500 Veranstaltungen an 100 Orten geplant. Auftakt für den Kirchentag in Leipzig ist ein Gottesdienst unter freiem Himmel. Er soll gleichzeitig in acht anderen Städten wie Halle oder Eisleben stattfinden. Der Kirchentag wird auch musikalisch: Unter dem Motto „Musik.Disput.Leben.“ soll es ein Open-Air-Konzert mit einem Orchester und Tänzern auf dem Marktplatz geben. Sorgen machen sich die Veranstalter offenbar noch über die Besucherzahlen. Wie die Projektkoordinatorin Antje Rademacker sagte, sollen bislang weniger Dauertickets verkauft worden sein als geplant. Wegen des Kirchentags müssen Autofahrer mit vielen Verkehrseinschränkungen rechnen. Der Markt und die Thomasgasse werden komplett gesperrt. Der Kirchentag geht bis Sonntag.
24.05.2017 - 16:03
Sachsenweit gibt es die meisten eingetragenen Lebenspartnerschaften in Leipzig. Das geht aus der Antwort des Landesinnenministeriums auf Anfrage der Linken hervor. Im vergangenen Jahr habe es in der Stadt knapp 1.100 eingetragene Lebenspartnerschaften gegeben. Im sachsenweiten Ranking folgen die Städte Dresden, Chemnitz und Zwickau. Dabei hätten mehr Männer als Frauen die Partnerschaften eintragen lassen. Linken-Politikerin Sarah Buddeberg fordert nun die gleichgeschlechtliche Ehe.
24.05.2017 - 18:37
Der Leipziger Flüchtlingsrat muss vorerst ohne weitere Zuschüsse von der Stadt auskommen. Wie Oberbürgermeister Burkhard Jung sagte, hat es im vergangenen Jahr Probleme bei den Abrechnungen der Zuschüsse gegeben. Dabei soll der Flüchtlingsrat nicht ausreichend nachgewiesen haben, wofür das Geld ausgegeben wurde. Insgesamt gehe es um 170.000 Euro. Die Zuschüsse sollen noch so lange eingestellt bleiben, bis die Ausgaben ausreichend überprüft wurden. Laut Burkhard Jung leiste der Flüchtlingsrat jedoch sehr gute Arbeit. Dieser begründet die fehlenden Nachweise mit der Flüchtlingskrise. Der Verein sei in dieser Zeit überlastet gewesen.
24.05.2017 - 16:02
Die Frauenquote in der Kommunalpolitik ist leicht gestiegen. Das ergab eine Studie der Fernuniversität Hagen im Auftrag der Heinrich-Böll-Stiftung. In der Studie seien 73 deutsche Großstädte auf ihren Frauenanteil in der Politik untersucht worden. Leipzig belegt dabei Platz 36. Im Stadtrat hätten 2013 noch knapp 27 Prozent Frauen gesessen, in diesem Jahr stieg der Anteil auf 35 Prozent. Laut des Frauenrats Sachsen gibt es jedoch noch Nachholbedarf: Die Stadträte würden noch immer nicht genug wichtige Positionen mit Frauen besetzen. Bei der derzeitigen Entwicklung dauere es demnach noch über 120 Jahre, bis die Aufteilung zahlenmäßig ausgeglichen sei.
24.05.2017 - 17:35
Leipzigs Bürger können ab sofort ihre Hausfassade bepflanzen lassen. Wie der Ökolöwe-Umweltbund Leipzig e.V. mitteilte, können Interessierte sich zu Hause über geeignete Kletterpflanzen für die eigene Fassade beraten lassen. Nach der Beratung würden Mitarbeiter vom Ökolöwen bis zu fünf Pflanzen kostenlos zur Verfügung stellen. Wie der Leiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer Rüdiger Dittmar sagte, soll die Bepflanzung vor Graffiti schützen und einen natürlichen Lebensraum für Vögel schaffen. Das Projekt findet bereits zum dritten Mal statt und soll bis Ende September dauern.
24.05.2017 - 16:01