Hören

Programm

Mi 01.10.

Mi 01.10.

Faustschlag

Wir haben einen Choreografen von den Tanztheatertagen zu Gast, berichten über Vegetarismus in der Religion und vieles mehr!

Mi 01.10.

Direkt

Direkt berichtet vom ersten Forschungszentrum für Depression und informiert zum restaurierten Mendebrunnen auf dem Augustusplatz.

Mi 01.10.

Mi 01.10.

Mi 01.10.

19 - 20

TV-Moderator und Fast-Schon-Fußball-Profi Kai Pflaume erzählt uns, warum er für RB Leipzig jubelt und Promis in Honigtöpfe hüpfen lässt.

Mi 01.10.

Mi 01.10.

Mi 01.10.

Nachrichten vom 01.10.2014

2014

Nachdem vermummte Unbekannte auf dem Marktplatz eine Gewaltszene dargestellt haben, ermittelt nun der Staatsschutz. Nach Polizeiangaben hat ein Passant eine auffällige Gruppe gemeldet. Sie habe in schwarzer Kleidung eine Gewaltszene nachgespielt. Ein Mann habe am Boden gelegen, während ein anderer eine rote Flüssigkeit über ihn gegossen habe. Ein weiterer habe eine Machete gehalten. Auf einer orangenen Warnweste eines Vermummten habe „Scharia-Polizei“ gestanden. Die Gruppe habe Flyer verteilt und Plakate mit arabischen Schriftzeichen getragen. Recherchen von mephisto 97.6 zufolge war die Schrift verkehrtherum geschrieben. Inzwischen wird im Internet diskutiert, ob die rechte Szene dahinter stecken könnte. Die Hintergründe zu dem Vorkommen sind bislang ungeklärt.
01.10.2014 - 11:15
Die Leipziger Grünen fordern ein Ende der Waffenlieferungen vom Flughafen Leipzig/Halle in den Irak. Nach Angaben der Partei sind die Lieferungen ein Sicherheitsrisiko. Bereits seit 2006 werde der Flughafen für militärische Transporte von der NATO genutzt, so die Grünen. Dadurch habe sich der Flughafen Leipzig/Halle zum militärischen Drehkreuz entwickelt. Bei den Lieferungen käme jedoch die Sicherheit zu kurz. Deswegen fordern die Grünen die Transporte zu stoppen. Erst müssten mögliche Gefahren überprüft werden. Auch in der Bevölkerung hatte sich Unmut geregt. Vor der Nikolaikirche war es zu öffentlichen Protesten gegen die Militärflüge gekommen. In der vergangenen Woche waren erstmals Waffen von Leipzig aus in den Irak geflogen worden.
01.10.2014 - 11:07
Am Flughafen Leipzig/Halle sind in der Nacht DHL-Beschäftigten in den Streik getreten. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi haben sich bis zu 1.000 Mitarbeiter an dem Warnstreik beteiligt. Verdi fordert für die Mitarbeiter des Logistik-Drehkreuzes 6,5 Prozent mehr Lohn. Bei der ersten Verhandlungsrunde hätten die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt. Der Streik dauerte bis zum Ende der Nachtschicht. DHL beschäftigt am Leipziger Standort rund 3.500 Mitarbeiter.
01.10.2014 - 11:01
Am Abend wird in Leipzig Deutschlands erstes Forschungszentrum für Depressionen eröffnet. Nach Angaben der Stiftung Deutsche Depressionshilfe sollen die Forscher die Erkrankung weiter untersuchen und neue Therapieansätze entwickeln. So sei unter anderem eine Studie zum Zusammenhang von Schlafmangel und Depressionen geplant. Forscher hatten mehrfach festgestellt, dass Depressionen durch Schlafmangel abgemildert werden. In Deutschland leiden vier Millionen Menschen an behandlungsbedürftigen Depressionen.
01.10.2014 - 11:09
Am Mittag wird der Leipziger Mendebrunnen wieder in Betrieb genommen. Wie die Stadt mitteilte, wird er auf dem Augustusplatz feierlich enthüllt. Die Sanierung des Brunnens hatte vor mehr als einem Jahr begonnen und kostete insgesamt etwa 250.000 Euro. Der Mendebrunnen ist der älteste Brunnen Leipzigs. Er wurde 1886 eingeweiht.
01.10.2014 - 11:11