Hören

Programm

Mi 23.04.

Mi 23.04.

Faustschlag

Wir widmen uns den aktuellen Welttagen, denn es ist Welttag des Buches, des geistigen Eigentums, des Urheberrechts und des deutschen Bieres!

Mi 23.04.

Direkt

Leipzig und Moskau schließen einen Kooperationsvertrag, der StuRa radelt gegen die Uni-Kürzungen. Und: Kann man ein ganzes Dorf umsiedeln?

Mi 23.04.

Mi 23.04.

Mi 23.04.

19 - 20

Kugelstoßerin Christina Schwanitz hat trotz Vize-WM-Titels keine Sponsoren. Was Leichtathletik bedeutet und wo Doping beginnt verrät sie m19

Mi 23.04.

Mi 23.04.

Mi 23.04.

Nachrichten vom 23.04.2014

2014

In Leipzig beginnt am Nachmittag der Petersburger Dialog. Nach eigenen Angaben erwarten die Organisatoren rund 200 Teilnehmer aus Politik und Gesellschaft zum diesjährigen deutsch-russischen Dialog. Im Mittelpunkt der Diskussionen steht in diesem Jahr die Ukraine-Krise. Unter anderem soll über die weitere Entwicklung der Krim und die Auswirkungen der Krise auf das deutsch-russische Verhältnis gesprochen werden. Der Petersburger Dialog ist bisher immer auf zwei Tage ausgelegt gewesen. Vor knapp zwei Wochen gaben die Organisatoren bekannt, dass der Dialog in diesem Jahr nur zweieinhalb Stunden dauern wird. Grund hierfür seien abgesagte Regierungskonsultationen zwischen Russland und Deutschland. Bundeskanzlerin Merkel hätte die Gespräche wegen der Krimkrise abgesagt. Diese fänden üblicherweise während des Petersburger Dialogs statt.
23.04.2014 - 10:03
Anlässlich des Petersburger Dialogs ruft das deutsch-russische Zentrum heute zum Protest auf. Die Veranstalter kritisieren unter anderem die Haltung der deutschen Regierung in der Ukraine-Krise. Weiter bemängeln sie, dass der Petersburger Dialog dieses Jahr stark gekürzt und Regierungskonsultationen abgesagt worden seien. Die Demonstration startet um 17 Uhr am Kickerlingsberg im Zentrum-Nord. Später soll es eine Kundgebung vor dem Hotel Westin geben. Dort findet der Petersburger Dialog statt.
23.04.2014 - 10:09
In zwei Mehrfamilienhäusern in Leipzig-Connewitz hat es am frühen Morgen einen Brand gegeben. Wie die Polizei mitteilte, musste die Feuerwehr mehr als 30 Personen in Sicherheit bringen. Das Feuer sei im Treppenhaus ausgebrochen. Danach hätten sich die Flammen über den Dachstuhl auf ein weiteres Haus ausgebreitet. Fünf Menschen wurden wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt. Die Polizei ermittelt nach ersten Erkenntnissen wegen Brandstiftung.
23.04.2014 - 10:05
In der Innenstadt kann es am späten Nachmittag wegen einer Fahrraddemonstration zu Verkehrseinschränkungen kommen. Mit der Aktion protestiert der Leipziger Studentenrat gegen die anstehenden Kürzungen an der Universität Leipzig. Wie das Ordnungsamt mitteilte, rechnen die Veranstalter mit rund 100 Teilnehmern. Die Fahrraddemo startet am Augustusplatz und bewegt sich durch die Innenstadt und den Clara-Zetkin-Park. Über die Käthe-Kollwitz-Straße geht es dann wieder zurück in die Innenstadt. Zwischen 17 Uhr und 19.30 Uhr kann es daher auch zu kurzzeitigen Behinderungen für Busse und Straßenbahnen kommen.  
23.04.2014 - 10:11
Am Flughafen Leipzig/Halle hat eine herrenlose Schafherde für Unruhe gesorgt. Wie die Polizei mitteilte, waren die Schafe gestern Abend auf dem Flughafenparkplatz unterwegs. Die Herde habe den Flugverkehr aber nicht beeinträchtigt. Züge in Richtung Halle mussten vorübergehend langsamer fahren. Gegen 22 Uhr hatten Polizei und Besitzer die Herde wieder eingefangen.
23.04.2014 - 10:13