Hören

Programm

Do 23.10.

Do 23.10.

Faustschlag

Sollten Designer ihr "geistiges Eigentum" schützen? Und was ist eigentlich eine Biobank? Außerdem: Wir sprechen mit Regisseur Jakob Lass.

Do 23.10.

Direkt

Heute haben wir ein Studiogespräch zum Koalitionsvertrag. Außerdem: Grünau soll schöner werden! Mehr dazu heute bei Direkt.

Do 23.10.

Do 23.10.

Do 23.10.

Do 23.10.

19 - 20

Underground-Rock: Die Band "Mutter" im Interview. Außerdem dabei: 2ersitz, And You Will Know Us By The Trail of Dead und die Pop-News.

Do 23.10.

Do 23.10.

Nachrichten vom 23.10.2014

2014

Nach dem gestrigen Unfall mit einem beweglichen Kran in Gohlis ist der Tote geborgen worden. Wie ein Polizeisprecher mephisto 97.6 bestätigte, konnte der 56-jährige Bauarbeiter identifiziert werden. Die Bergung sei zunächst schwierig gewesen, da sich der Kran weiterhin bewegte. Aus diesem Grund mussten zwei Mehrfamilienhäuser evakuiert werden. Der Kran könnte die Häuser beschädigen. Wann die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren können, ist noch unklar. Dem Polizeisprecher zufolge wird heute ein Experte für mobile Kräne eintreffen. Mit seiner Hilfe soll der umgestürzte Kran gesichert werden. Zu der Unfallursache gibt es noch keine Angaben.
23.10.2014 - 10:33
Ein Forscherteam aus Leipzig konnte die DNA eines 45.000 Jahre alten Menschen entschlüsseln. Das teilte das Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie mit. Die DNA stammt aus dem Oberschenkelknochen eines Mannes, der in Westsibirien lebte. Das Alter wurde mit der Radiokarbon-Methode bestimmt. Den Forschern zufolge ist es der älteste moderne Mensch außerhalb Afrikas und dem Nahen Osten, der nach dieser Methode datiert wurde. Seine Vorfahren haben sich vor etwa 50.000 bis 60.000 Jahren mit Neandertalern vermischt. Noch heute stimmen bei Europäern und Asiaten knapp zwei Prozent mit dem Erbgut der Neandertaler überein. Die Ergebnisse des Leipziger Forscherteams unter Leitung des Schweden Sven Pääbo wurden im Fachjournal „Nature“ veröffentlicht.
23.10.2014 - 11:22
Die Verhandlungen für eine schwarz-rote Koalition in Sachsen sind abgeschlossen. Bis in den Abend hinein haben die Verhandlungsgruppen beider Parteien die letzten strittigen Punkte geklärt. Am Vormittag wollen Ministerpräsident Stanislaw Tillich und SPD-Landesvorsitzender Martin Dulig den Koalitionsvertrag vorstellen. Einzelheiten über die Inhalte sind noch nicht bekannt. Beide Parteien müssen dem Entwurf des Koalitionsvertrags noch intern zustimmen. Das soll Anfang November geschehen. Die neue Regierung könnte dann Mitte November mit ihrer Arbeit beginnen.
23.10.2014 - 11:02
Die Frauen des Handball-Club Leipzig haben ihren vierten Sieg im fünften Spiel eingefahren. Der Erstligist setzte sich bei Aufsteiger SVG Celle mit 27:18 durch. Damit bleiben die Leipzigerinnen weiter auf dem vierten Tabellenrang. Am Sonntag steht das nächste Spiel in der Champions-League an: zu Hause geht es gegen den Rokometni Club Krim aus der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. Er ist seit 1995 Serienmeister in der slowenischen Liga.
23.10.2014 - 11:15