Hören

Programm

Do 05.03.

Do 05.03.

Faustschlag

Stadt teilen – Leipzigs Viertel im Ganzen: Heute sind wir in Gohlis unterwegs!

Do 05.03.

Direkt

Keine Ermittlungsverfahren gegen selbstangezeigte Legida-Gegner ++ Verbundnetz Gas zieht Bilanz ++ Gesetzentwurf für mehr direkte Demokratie

Do 05.03.

Do 05.03.

Do 05.03.

Do 05.03.

19 - 20

Heute ein buntes Musikmagzin mit Monophona und Rachael Yamagata. Außerdem News aus der Popwelt und natürlich ganz viel neue Musik.

Do 05.03.

Do 05.03.

Nachrichten vom 05.03.2015

2015

Die Stadt Leipzig hat Berufung im Streit um Schadensersatz bei fehlenden Kita-Plätzen eingelegt. Das bestätigte die zuständige Versicherung der Stadt, der kommunale Schadensausgleich. Es dürfte dauern, bis Eltern Gewissheit haben, ob sie Schadensersatz fordern können, wenn ihr Kind keinen Platz in einer Kindertagesstätte bekommt. Das hatte im Februar das Leipziger Landgericht entschieden. Geklagt hatten Leipziger Eltern, die ihre Kinder selber betreut hatten. Sie wollten sie fehlende Löhne ersetzt haben. Der KSA hat nun für die Stadt Leipzig Berufung eingelegt. Er fungiert als Versicherung für Kommunen und müsste eventuelle Schadensersatzforderungen bezahlen. Zum aktuellen Verfahren wollte sich der KSA nicht äußern. Seit August 2013 haben Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz.
05.03.2015 - 18:01
Der Gasgroßhändler Verbundnetz Gas AG hat im vergangenen Jahr einen Gewinn von fast 225 Millionen Euro erzielt. Das wurde bei der heutigen Bilanzpressekonferenz bekannt gegeben. Vorstandschef Karsten Heuchert betonte, dass besonders der Verkauf einer Beteiligung zu dem hohen Gewinn beigetragen hat. Der Erdgasimporteur will zukünftig auf den Ausbau der eigenen Förderung von Gas und Öl in Norwegen setzen. Das Unternehmen rechnet in den kommenden fünf Jahren mit Gewinnen aus diesem Geschäftsfeld.
05.03.2015 - 17:54
In bislang siebzehn Fällen wird von einer strafrechtlichen Verfolgung abgesehen. Die Betroffenen hatten die „Leipziger Erklärung 2015- LEGIDA den Platz nehmen!“ unterzeichnet und zusätzlich Selbstanzeige erstattet. Der Erklärung fehle es der Staatsanwaltschaft nach an Apell-Charakter. Ihr haben sich mittlerweile mehr als zweitausend Personen angeschlossen. Im Gegensatz dazu droht den Politikerinnen Monika Lazar und Juliane Nagel weiterhin eine strafrechtliche Verfolgung. Der Staatsanwaltschaft zufolge liegt hier ein anderer Sachverhalt zugrunde. Die öffentlichen Äußerungen der Politikerinnen auf einer Pressekonferenz, könnten als Aufruf zu Straftaten gewertet werden. Die Selbstanzeiger wollten ihre Solidarität zu Nagel und Lazar
05.03.2015 - 17:47
Die Stadt Leipzig hat heute den Kaufvertrag für den Güterbahnhof Plagwitz unterzeichnet Nach Angaben von Stadtrat Mathias Weber übereignete die Deutsche Bahn für 400.000 Euro einen Großteil des Areals. Für weitere rund 900.000 Euro sollen ein Waldgebiet und Freiflächen für Bürgerprojekte entstehen. Finanziert werde das Vorhaben vor allem mit Mitteln aus dem Europäischen Strukturfonds. Die Initiative Bürgerbahnhof Plagwitz plant auf dem Gelände unter anderem ein Café, einen Bauspielplatz und Bürgergärten. Die Bauarbeiten sollen bereits nächsten Monat beginnen.
05.03.2015 - 17:42
Handballerin Karolina Kudlacz hat ihren Vertrag beim Handball-Club Leipzig verlängert. Wie der Verein bekannt gab, wird die 30-jährige bis mindestens 2019 für den HCL spielen. Kundlacz ist sowohl Kapitänin des Clubs als auch der polnischen Handball-Nationalmannschaft. Allerdings muss der HCL auch Verluste hinnehmen. Teamkollegin Saskia Lang erlitt beim Sieg gegen Bad Wildungen Vipers einen Muskel-Bündelriss und scheidet damit für die restliche Saison aus.
05.03.2015 - 17:39