Hören

Programm

Mi 28.09.

Mi 28.09.

Faustschlag

Wortradio mit alternativer Popmusik: Die Sendung bringt Theater-Kritiken, beleuchtet aktuelle Debatten oder berichtet aus der Wissenschaft.

Mi 28.09.

Direkt

Das Nachrichtenmagazin informiert aktuell über Ereignisse des Tages und liefert dazu Hintergründe, Interviews und Reportagen.

Mi 28.09.

Mi 28.09.

Mi 28.09.

19 - 20

Ein Gast, ein Moderator, eine Stunde Zeit: Bei M19, dem langen Interview, stehen Menschen mit ihren Geschichten im Mittelpunkt.

Mi 28.09.

Mi 28.09.

Mi 28.09.

Nachrichten vom 28.09.2016

2016

Am Morgen wurde die West-Ost-Markenstudie 2016 in Leipzig vorgestellt. Das teilte das Erfurter Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung mit. Insgesamt könne man ostdeutsche Produkte in drei Kategorien einteilen. Nur wenige Marken seien im Westen stark bekannt, so zum Beispiel Rotkäppchen, Radeberger und Hasseröder. Ein weiterer kleiner Teil sei im gesamten Osten beliebt, aber weniger im Westen. Der Großteil der Marken aus den neuen Bundesländern sei nur in einem Bundesland oder den angrenzenden Regionen bekannt. Daraus könne man schließen, dass Regionalität für die Marken aus dem Osten eine größere Bedeutung besitzt. Die West-Ost-Markenstudie wird seit sechs Jahren jährlich durchgeführt. Verantwortlich dafür sind MDR Werbung und das Erfurter Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung.
28.09.2016 - 11:14
Die Beschäftigten bei Amazon legen erneut die Arbeit nieder. Der Streik hat mit Beginn der Frühschicht begonnen, teilte die Gewerkschaft ver.di mit. Im Laufe des Tages würden etwa 400 Teilnehmer erwartet. Die Aktion sei Teil eines bundesweiten Streiks. Die Gewerkschaft fordert, dass die Gehälter an den Tarif des Versand- und Einzelhandels angepasst werden. Der Konzern lehnt das ab. Die Gehälter wurden aber in den vergangenen drei Jahren immer wieder leicht erhöht. Seit Mai 2013 kommt es bei Amazon immer wieder zu Streik.
28.09.2016 - 10:27
Die Alternative für Deutschland bietet der CDU-Abgeordneten Bettina Kudla die Mitgliedschaft an. Das berichtete die Bild Zeitung. AfD-Vizechefin Beatrix von Storch sagte der Zeitung gegenüber, dass jeder sich mal im Ton vergreifen könne. Grundsätzlich seien aber konservative Abgeordnete bei der AfD willkommen. Die Unionsfraktion will Kudla noch in dieser Woche zur Rede stellen. Konkret geht es um Kudlas umstrittenen Tweet mit dem nationalsozialistischen Begriff „Umvolkung“. Außerdem hatte sie erst vor zwei Wochen den türkischen Regimekritiker Can Dündar in einem Tweet als „Dünnschiss“ beleidigt. Beide Tweets wurden mittlerweile von Bettina Kudla gelöscht.
28.09.2016 - 10:06
Im Ranking über die Stadien mit den meisten Besuchern liegt die Leipziger Red Bull Arena bundesweit auf Platz 13. Das gab das Fachmagazin Stadionwelt Inside bekannt. Bei 40 Veranstaltungen konnte die Arena über 370.000 Besucher verzeichnen. Das ist ein Viertel mehr als im Vorjahr. Damit liegt die Red Bull Arena Leipzig noch vor Wolfsburg und Leverkusen. In Sachsen konnte nur das DDV-Stadion in Dresden besser abschneiden. Deutschlandweit hat die Allianz Arena in München die meisten Besucher zu verzeichnen. Berücksichtigt wurden die eingereichten Zahlen der Stadionbetreiber für das erste Halbjahr 2016.
28.09.2016 - 10:04
Auf der A38 in Richtung Göttingen bei Leipzig kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Wie das Amt für Verkehr mitteilte, hat es am frühen Morgen einen Traversenbruch an der A38-Brücke festgestellt. Daraufhin musste die rechte Fahrspur zwischen der Anschlussstelle Neue Harth und Leipzig-Südwest gesperrt werden. Der Bruch werde nun mit Hilfe von Schweißarbeiten beseitigt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 7. Oktober andauern. Die Kosten in Höhe von 20.000 Euro werden dabei vom Bund finanziert.
28.09.2016 - 10:03