Themensendung: Müll

Weg damit!

Das Wegwerfen gehört für uns zum Alltag. Überall begegnet uns Abfall in jeglicher Hinsicht. Wir sind froh, wenn er einfach weg ist und sich irgendwer drum kümmert. Ein Grund mehr für den Kultstatus, sich einmal näher mit Müll zu beschäftigen.
Eine künstlerische Warnung vor zu viel Plastikmüll in den Weltmeeren.

Die überquellende Tonne, der Plastikberg im Meer, oder auch der komische Song im Radio: Abfall gehört zum Alltag. Was passiert eigentlich damit, wenn er einmal in der Tonne gelandet ist? Was bedeutet Müll in der Musik und im Film? Was kann man aus weggeworfenen Sachen noch machen? Und wie steht es eigentlich um den Geruch? Diese Fragen haben sich Redakteurinnen und Redakteure des Kultstatus gestellt.

Wohin damit?

Die Zentraldeponie Cröbern

Dem Müll hinterherfahren  eigentlich keine besonders appetitliche Vorstellung. Levin Schwarzkopf hat genau das gemacht. Er hat den Ort besucht, an dem der Leipziger Restmüll landet, die Zentraldeponie Cröbern. Dort kann der Müll allerdings nicht einfach abgeladen werden. Er wird aufwendig vorsortiert und verarbeitet. Wie das genau funktionert, erzählt die Reportage.

Levin Schwarzkopf ist dem Restmüll hinterhergefahren. Er war in der Zentraldeponie Cröbern.

Moderator: Janek Alva Kronsteiner

Levin Schwarzkopf ist dem Restmüll hinterhergefahren. Er war in der Zentraldeponie Cröbern.

Ganz schön trashig

Er ist grottenschlecht und meistens billig produziert: Trash, zu Deutsch Müll. Und trotzdem interessiert sich ein riesiges Publikum dafür. Welche Filme, Songs oder Fernsehserien sind Trash? Was unterscheidet sie von "normaler" Kultur? Und warum schauen wir uns das an? Nana Sorgo ist diesen Fragen nachgegangen.

Ein Beitrag von Nana Sorgo über Trash-Kultur.

Moderator: Janek Alva Kronsteiner

Ein Beitrag von Nana Sorgo über Trash-Kultur.

Geht's auch ohne?

Verpackungen aus Plastik sind überall. Und das hat inzwischen fatale Folgen. Plastik landet in der Umwelt und bleibt dort für Jahrhunderte. Grund genug, um ganz auf Plastikverpackungen zu verzichten. Aber geht das überhaupt? Judith Schneider hat es ausprobiert.

Judith Schneider hat versucht, fünf Tage lang ohne Plastik auszukommen.

Moderator: Janek Alva Kronsteiner

Judith Schneider hat versucht, fünf Tage lang ohne Plastik auszukommen.
Hier wird Müll neues Leben eingehaucht..
Fast alles in der Gießerstraße 29 ist aus vermeintlichem Müll hergestellt worden.

Aufwerten statt wegwerfen

Upcycling ist im Trend. Hinter dem Wort versteckt sich die Einstellung, dass man aus Müll auch ganz andere, neuwertige Sachen machen kann. Aus Eierkartons wird zum Beispiel Spielzeug, aus Verpackungen Dekoration. Auch in Leipzig gibt es Upcycling-Projekte. Thorben Matthies hat in Plagwitz ein Projekt namens "Restlos" besucht.

Thorben Matthies über das Upcycling-Projekt "Restlos" in Plagwitz.

Moderator: Janek Alva Kronsteiner

Thorben Matthies über das Upcycling-Projekt "Restlos" in Plagwitz.

Ekelhaft!

Müll kann ganz schön stinken. Wer schon mal eine Mülltüte rausgebracht hat, kennt das. Aber nicht jeder Müll stinkt gleich. Und mit den unterschiedlichen Gerüchen sind auch verschiedene Vorstellungen verknüpft. Frauke Siebels hat sich darüber Gedanken gemacht.

"Der kleine Philosoph" - Frauke Siebels über Müll und Geruch

Moderator: Janek Alva Kronsteiner

"Der kleine Philosoph" - Frauke Siebels über Müll und Geruch

 

 

Kommentieren

Levin Schwarzkopf
11.04.2019 - 12:53
  Kultur

Die ganze Themensendung zum Nachhören:

www.mixcloud.com/mephisto976