Pressemitteilung

Junge Journalisten aus Leipzig und Warschau starten europäisches Radioprogramm

Warschau-Austausch

02.08.2016 - 18:36 | In diesem Jahr werden 25 Jahre deutsch-polnische Freundschaft gefeiert. Doch nach der Regierungsübernahme der PiS-Partei schauen viele Deutsche skeptisch auf den Nachbarn. Studien belegen, dass auch auf polnischer Seite das Vertrauen in Deutschland.

In diesem Umfeld will das Austauschprogramms „Covering Europe“ junge Radiomacher aus Deutschland und Polen zusammenbringen. Vier polnische und sechs deutsche Nachwuchsjournalisten recherchieren gemeinsam zu Themen von europäischer Dimension.  Darunter gesellschaftlich-politische Entwicklungen wie die Flüchtlingskrise oder der demografische Wandel, aber auch kulturelle Einflüsse in den beiden Partnerländern.

„Die verschiedenen Perspektiven schaffen einen echten inhaltlichen Mehrwert“, sagt Sven Knobloch, Programmdirektor von mephisto 97.6, dem Lokalradiosender der Universität Leipzig. Dort werden die Beiträge der Projekteilnehmer in einer Premierensendung am Freitag, dem 29. Juli 2016, um 18:00 Uhr ausgestrahlt.

„Gerade das Wiedererstarken von populistisch-nationalistischen Kräften in Europa zeigt, dass es auch in den Medien einer stärkeren Integration und Zusammenarbeit bedarf. Das wollen wir mit dieser Sendung vorantreiben“, erklärt Alexander Hertel. Der freie Journalist berichtet selbst regelmäßig aus Osteuropa und hat das Projekt konzipiert.

In zwei, je einwöchigen Workshops in Leipzig und Warschau werden die Journalisten in binationalen Teams Beiträge erstellen und gemeinsam eine einstündige englischsprachige Sendung produzieren. Begleitet wird diese von einem multimedialen Online-Auftritt mit Fotos, Graphiken und Videos.

Die erste Sendung entsteht Ende Juli in Leipzig, die zweite Mitte August in Warschau. Perspektivisch soll daraus ein regelmäßiger Progamm-Austausch entstehen. Eine Zusammenarbeit mit jungen Journalisten aus anderen europäischen Staaten ist bereits in Planung, erklärt Hertel: „Wenn die Finanzierung klappt, produzieren wir im kommenden Jahr auch eine Sendung in der Ukraine.“

Die beiden Auftaktsendungen werden vom Lokalradiosenders der Universität Leipzig, mephisto 97.6“ und dem akademischen Hochschulsender der Universität Warschau, „Radio Kampus“ produziert und gesendet. Finanziert wird das Projekt aus Mitteln des „Vereins zur Förderung der Medienkultur und Ausbildung in Leipzig e.V.“ (VFMA) und der „Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit“ (SDPZ).

 

Pressekontakt:

Tel.: 0341 / 97 37 953

Fax: 0341 / 97 37 999

pr@mephisto976.de