CD der Woche

Zwei Mittelfinger für die US-Politik

Das Hiphop Duo Run The Jewels hat auch auf dem dritten Album "RTJ3" noch kräftig Wut im Bauch. Und die bekommt vom Rap-Mainstream bis zum Präsidenten jeder zu spüren, der sich nicht rechtzeitig wegduckt - zur Freude des Zuhörers.
El-P und Killer Mike aka Run the Jewels

Seit ihrem selbstbetitelten Debüt-Album aus dem Jahr 2016 hat sich das amerikanische Hiphop-Duo Run the Jewels als feste Größe im Rap-Game etabliert. Im Gegensatz zu anderen Acts der Stunde wie Drake oder Kendrick Lamar gelang El-P und Killer Mike das nicht durch Präsenz in den Mainstream-Medien, sondern durch die Bewunderung der Szene und der Fachpresse. Die haben sie sich durch ihre Mischung aus knallharten, elektronischen Beats und aggressiven Rhymes mit sozialkritischen und politischen Texten auch redlich verdient. Mit ihrem nunmehr dritten Album „RTJ3“ legen die Jungs eine bemerkenswerte qualitative Konstanz an den Tag.

Stilistisch schließt das Album nahtlos an seine Vorgänger an. El-Ps Produktion baut die Wucht der Vorgänger noch weiter aus, wirkt aber an einigen Stellen auch filigraner als bisher gewohnt.  Am Mikrophon ergänzt er sich mit seinem Partner Killer Mike perfekt. Die beiden spielen sich souverän die Bälle zu, und bilden stimmlich und stilistisch einen interessanten Kontrast zu einander. 

 

Textlich bleiben Run the Jewels wie immer direkt am Puls der Zeit. Die Vorgänger drehten sich oft explizit um die grassierende, oft rassistisch motivierte Polizeigewalt in den USA, ein Thema das auch auf der neuen Platte wieder aufgegriffen wird. Noch mehr als zuvor kommentiert das Duo auf RTJ3 jedoch die aktuelle politische Lage ihrer Heimat. Das Album entstand in der heißen Phase des amerikanischen Wahlkampfs und Run the Jewels positionieren sich entschieden gegen Despoten und Tyrannen. Wahlgewinner Donald Trump wird namentlich nicht erwähnt; wer hier der Anlass der politischen Frustration ist, ist jedoch offensichtlich. Den Song "2100" veröffentlichten sie vorab am Tag nach der US-Wahl:

How long before the hate that we hold

Lead us to another Holocaust?

2100

Die politische Opposition bekommt jedoch ebenfalls ihr Fett weg. Im Song „A Report the Shareholders“ wird auf einen Zwischenfall aus dem demokratischen Wahlkampf angespielt, als Bernie-Sanders-Unterstützer Killer Mike von Teilen des Clinton Lagers Sexismus vorgeworfen wurde:

Told the truth and I've been punished for it, must be a masochist 'cause I done it again

Ooh, Mike said "uterus", they acting like Mike said "You a bitch"

To every writer who wrote it, misquoted it

Mike says, "You a bitch, you a bitch, you a bitch!"

A Report to the Shareholders / Kill Your Masters

RTJ3 ist jedoch genauso wie seine Vorgänger kein bierernstes Polit-Album geworden. Run the Jewels haben immer noch Zeit um ihre Freundschaft zu feiern, ihr eigenes Talent zu bejubeln und vor allem so   richtig gegen alles und jeden auszuteilen, der ihnen in die Quere kommt. Die daraus resultierenden Disses möchte man sich glatt für die nächste Streiterei merken:

If you're running out of ways to go fuck yourself, I will innovate

Oh Mama

Für Hiphop-Fans ist „RTJ3“ wie schon die Vorgänger ein Pflichtkauf. Die Beats sind eine Wucht, El-P und Kille Mike sind Profis mit perfektem Flow und einem Gespür für smarte Lyrics. Das neue Album hebt sich außerdem von den Vorgängern durch inhaltliche Aktualität ab. In Zeiten politischen Umbruchs fangen Run the Jewels die angespannte Stimmung in den USA perfekt ein. Dass das (neue) Establishment dabei mit teils derben Worten angegriffen wird, mag Feingeister stören. Run the Jewels wissen sich aber auch dazu zu rechtfertigen:

You talk clean and bomb hospitals, so I speak with the foulest mouth possible.

A Report to the Shareholders / Kill Your Masters

 

Kommentieren

Martin Pfingstl
11.01.2017 - 10:14
  Kultur

Run The Jewels: RTJ3

Tracklist:

1. Down

2. Talk to Me *

3. Legend Has It

4. Call Ticketron

5. Hey Kids (Bumaye)

6. Stay Gold

7. Don't Get Captured

8. Thieves! (Screamed the Ghost)

9. 2100*

10. Panther Like a Panther (Miracle Mix)

11. Everybody Stay Calm

12. Oh Mama *

13. Thursday in the Danger Room *

14. A Report to the Shareholders / Kill Your Masters *

Erscheinungsdatum: 20.01.2017
Run The Jewels, Inc.