Naturwissenschaftliches Mitmach-Museum

Zahlen erfahren

Mathe ist trocken, langweilig und π ein Zeichen von einem anderen Planeten – Vorurteile, mit denen man im Leipziger Mitmach-Museum Inspirata aufräumen kann.
Obwohl es sich um ein statisches Bild handelt, bildet sich das menschliche Auge ein, die einzelnen Kreise würden sich bewegen.

An über 150 Experimenten können Besucher selbst austesten, dass Mathe durchaus zum Anfassen ist. Wer nach ewigen Formeln sucht, wird bei Inspirata überrascht: Durch interaktive Exponate und spannende Erklärungen macht das Museum Mathematik erlebbar. Dabei richtet es sich an keine bestimmte Altersgruppe. Von Vorschulkindern bis Senioren freuen sich alle Besucher über Erfolge, so Geschäftsführerin Frau Vogel. Insbesondere optische Täuschungen seien immer wieder faszinierend. „Da fühlt man sich, als wär man betrunken.“

Neben der regulären Ausstellung läuft im Moment außerdem eine Kunstausstellung bei Inspirata. Unter dem Titel „Magie der mathematischen Formel“ können Besucher hier der Entstehungsweise der Zahl Pi auf den Grund gehen.

In der spielerischen Vermittlung von naturwissenschaftlichen Fragen sieht Geschäftsführerin Vogel eine Chance, auch bei mehr Mädchen Interesse an der Mathematik zu wecken und ihnen Angst vor dem Fach zu nehmen. 

 

 

Das Mitmach-Museum Inspirata. Interview von Moderator Andreas Hönig mit Geschäftsführerin Vogel
 

Kommentieren

Laura Kneer
18.02.2014 - 00:29
  Wissen

INSPIRATA - Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung e.V. 

Deutscher Platz 4
04103 Leipzig

Öffnungszeiten für Einzelpersonen/Familien:
Jeden Samstag
jeweils 12:00 – 18:00 Uhr

Schulklassen und Gruppen können sich auch für Zeiten unter der Woche anmelden.

An Feiertagen und in den Ferien gelten gesonderte Öffnungszeiten.

Preise:
zwischen 3 und 5 Euro
genaueres hier.