Rotes Sofa: Jaroslav Rudiš

Winterbergs letzte Reise

Ein alter Mann und ein nicht so alter Mann, die sich nicht kennen und trotzdem viele Gemeinsamkeiten haben machen sich zusammen auf den Weg. Durch Mitteleuropa mit dem Zug, auf einer Reise durch die Vergangenheit und Gegenwart.
Redakteurin Chiara Kempers im Gespräch mit Autor Jaroslav Rudiš

Das Gespräch zum Nachhören findet ihr:

Jaroslav Rudiš ist wohl das, was man ein Multitalent nennen könnte: Er schreibt Prosa, Drehbücher, Theaterstücke und das Ganze auf Tschechisch und seit Neuerem auch auf Deutsch. "Winterbergs letzte Reise" heißt sein neues Buch und ist sein erster deutscher und zugleich auch sein längster Roman.

"Die Schlacht bei Königgrätz geht durch mein Herz", sagte Winterberg und schaute aus dem beschlagenen Fenster des Zuges. Er fasste sich so fest an seine Brust, als ob er in seiner Hand nicht nur den grauen dicken Stoff seines alten Wollmantels zerquetschen wollte, sondern auch sein neunundneunzig Jahre altes Herz.

aus Winterbergs letzte Reise, S. 9

Ein Rail-Trip durch Mitteleuropa

Wenzel Winterberg ist 99 Jahre alt und fast tot. Zumindest so lange, bis Jan Kraus, sein neuer Altenpfleger, ihm von Böhmen und von seiner Heimatstadt Winterberg erzählt. Kraus begleitet Menschen auf ihrer "Überfahrt" wie er es nennt, dem Weg vom Leben in den Tod.

Warum lesen Sie keine Geschichtsbücher Herr Kraus? Sie könnten das alles längst wissen mit Cornus sanguinea und Königgrätz und Sarajevo und mit der Eisenbahn.

aus Winterbergs letzte Reise, S. 14

Bei Winterberg wird diese Überfahrt nicht lange dauern, nimmt Kraus an. Doch die Erzählungen aus der gemeinsamen Heimat Böhmen wecken in Winterberg alte Erinnerungen und neue Energien. Und so überredet er seinen Pfleger Kraus zu einer letzten gemeinsamen Reise durch das ehemalige Österreich-Ungarn. Das Ziel: nach Sarajevo! Mit dem Zug – einer von Winterbergs großen Lieben –  auf der Spur nach einer anderen, verschollenen großen Liebe. Als Wegweiser mit dabei: Winterbergs Baedeker Reiseführer von 1913. "Winterbergs letzte Reise" von Jaroslav Rudiš ist ein spannender und zugleich lehrreicher Streifzug durch die Geschichte des damaligen und des heutigen Mitteleuropas.

Das Interview als Video findet ihr hier:

 

Kommentieren

Chiara Kempers
02.04.2019 - 12:47
  Kultur

Über den Autor:

Jaroslav Rudiš wurde 1972 in Turnov, Tschechien geboren. Er ist Schriftsteller, Dramatiker und Drehbuchautor und schreibt auf Tschechisch und Deutsch. "Winterbergs letzte Reise" ist sein erster deutscher Roman und im Februar im Luchterhand Verlag erschienen, hat 544 Seiten und kostet 24 Euro.