Interview

Wenn Privatsphäre zum Luxusgut wird

Weder die heiligen drei Könige, an die man bei dem Namen Balthazar denkt, sind gemeint, noch soll es um Waffeln aus Belgien gehen. Balthazar sind eine Band aus Gent, die das mephisto97.6-Studio mit erfrischendem Indie-Rock berieselten.
Balthazar live im Studio

Das kleine Land Belgien ist für die meisten wohl für nicht viel mehr als die leckeren Waffeln und das zweitbeste Bier der Welt bekannt. Jedoch beweist die Band Balthazar, dass aus dem Land, was zwischen Holland und Frankreich eingeklemmt ist, auch gute Musik kommt. Jetzt sind die Belgier auf großer Europatour und haben sogar unserem Leipzig einen kleinen Besuch abgestattet. Das scheint beinahe selbstverständlich, schließlich hat die Band sogar einen Song nach der Stadt benannt. Das Lied ist allerdings weniger als eine Liebeserklärung an dieses Kleinparis zu verstehen. Der Name ist vielmehr der Tatsache geschuldet, dass die fünf zufällig gerade in Leipzig waren, als sie ihn geschrieben haben.

It is something special, 'cause we have been here three years ago with Editors, supporting them and we actually wrote the song during the day when we were here in Leipzig. But we didn't see much of the city actually. We wrote it in the backstage.

 

Diesen April haben Balthazar ihr neues Album "Thin Walls" herausgebracht. Das ist im Gegensatz zum Vorgänger "Rats" impulsiver und spontaner, da das Album zum größten Teil auf Tour entstanden ist. Der Tourbus ist mittlerweile eine Art zweites Zuhause für die Band geworden, Privatsphäre ist hier ein Luxusgut.

Welchen Song Balthazar an welchem Wochentag am liebsten live spielen, wie es ist das Lied Leipzig in Leipzig zu spielen und ob sie Angst vor den Terroristen in Belgien haben kann man sich an dieser Stelle anhören:

Balthazar im Interview mit Musikredakteur Heinrich Jakunin
Balthazar Interview
Balthazar haben sogar einen Song über Leipzig geschrieben

 

 

Kommentieren

Heinrich Jakunin
04.12.2015 - 09:20
  Kultur