Kolumne

Wenn es dunkel und kalt wird in Leipzig

Die Kolumne. Immer freitags und immer mit den guten Fragen der Woche. Diesmal: Lennart Johannsen über Burkhard Jung, Rod Stewart, Tannenbäume Ende Januar und den Winter im Leipziger Rathaus.
Kolumne, Symbolbild, Redaktion
Was ist diese Woche passiert? Unsere Kolumnisten und Kolumnistinnen haben sogar Antworten, wenn sie gar nicht gefragt werden.

Es ist kalt geworden in Leipzig. Die Heizungen sind an und es wird früh dunkel. Aber wenn schon alle Lichter aus sind, brennt im neuen Rathaus noch eine Glühbirne. Nach einer langen Stadtratssitzung kehrt Burkhard Jung zurück in sein Büro. Es ist spät und es zeigt sich: Der Oberbürgermeister ist ein Mensch. Ein Mensch wie du und ich, der in stillen Momenten, laut Rod Stewart hört.

Die Kolumne zum Nachhören findet ihr hier:

"Wenn es dunkel und kalt wird in Leipzig" - eine Kolumne von Lennart Johannsen, gelesen von Thomas Tasler
Kolumne
 

Kommentieren

Lennart Johannsen
25.01.2019 - 14:05

Mehr von den nächtlichen Abenteuern aus dem Neuen Rathaus findet ihr hier:

"Drei Geschichten zum Fest"