Feature "Woyzeck"

"Wenn einem die Natur kommt"

Georg Büchner ist zweifellos einer der bedeutendsten deutschsprachigen Autoren. Zugleich war er aber auch Mediziner. In seinem Dramenfragment "Woyzeck" geht es dementsprechend um einen psychisch Kranken, der zum Mörder wird.
Psyche, Krankheit, Gesundheit, Büchner, Lauschangriff
Georg Büchner, Ausschnitt aus einer Porträtzeichnung von Adolf Hoffmann.

„Was ist das, was in uns lügt, mordet, stiehlt?“

Fragen wie diese waren es, die Georg Büchner beschäftigt und bewegt haben - und, denen er sich anzunähern versuchte. In seinem letzten erhaltenen Werk "Woyzeck", das nach Büchners Tod als unvollendetes Fragment zrückblieb, überträgt er diese Fragen ins Extrem: Woyzeck, der Protagonist des Dramas, ist einfacher Soldat. Er wird von seinem Hauptmann ausgenutzt, vom Doktor in einem unmenschlichen Experiment an seinem Körper drangsaliert und schließlich von seiner Geliebten betrogen.

All das bildet ein Konglomerat, was am Ende dem Mord vorausgeht.

Lisa Greifenstein, Doktorandin für Germanistik und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Potsdam

mephisto 97.6 Redakteur Felix Krause hat sich mit "Woyzeck" von Georg Büchner beschäftigt:

"Woyzeck - Verbrechen eines Krankgemachten", ein Feature von Felix Krause

Es sprachen:

Paul Wilms,

Marten Wojtek,

Janek Kronsteiner,

Jaya Demmer,

Carsten Richter,

Lukas Raschke

Jakob Vogel,

Kim Bürgel,

Nadja Baschek

und der Autor selbst.

 

Verwendete Musik:
Parvus Decree - "Invisible Sun II", Creative Common Lizenz: CC BY-NC 4.0

lietoofine, "Mizaru", Creative Commons Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0

lietoofine, "Shizaru", Creative Commons Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0

Nctrnm, "PULL", Creative Commons Lizenz: CC BY 4.0

Controlled Insanity, "Inner Mental Cage (Bitmap Remix)", Creative Commons Lizenz: CC BY 4.0

Fatal Injection, "Far", Creative Commons Lizenz: CC BY 4.0

Verwendete Sounds:

Zabuhailo, catHisses.wav, Creative Commons Lizenz: CC0 1.0

telesik, Cat.mp3, Creative Commons Lizenz: CC BY 3.0

denao270, Throwing / Whip Effect, Creative Commons Lizenz: CC0 1.0

Benbojangles, fairground 2.wav, Creative Commons Lizenz: CC BY-NC 3.0

scriptique, Knife slides.wav, Creative Commons Lizenz: CC BY 3.0

Vidrik, Woman scream.wav, Creative Commons Lizenz: CC0 1.0

JúliaLN, Scream_girl.mp3, Creative Commons Lizenz: CC BY 3.0

"Woyzeck - Verbrechen eines Krankgemachten", ein Feature von Felix Krause

 

"Woyzeck" beruht übrigens auf einer realen Vorlage. Die echte Person, Johann Friedrich Woyzeck, war Leipziger und wurde nach dem Mord an seiner Geliebten hier hingerichtet. Das war 1824 - die letzte Hinrichtung, die öffentlich in Leipzig stattfand. Sie wird diesen Monat auch Thema einer Theaterinstallation: Am 27. August inszeniert die Schaubühne Lindenfels Woyzecks Hinrichtung auf dem Leipziger Marktplatz. Mit einem großen Kubus, in dem sich eine Ausstellung befindet. Und mit einer fiktiven Live-Übertragung der Ereignisse von vor 200 Jahren.

 

Kommentieren

Das Feature "Woyzeck - Verbrechen eines Krankgemachten" lief in der Themensendung "psychische Gesundheit" am 07.08.2017.