gamescom 2019

Was ging auf den Bildschirmen

Auf der gamescom in Köln, der größten Videospielmesse Europas, wurden auch dieses Jahr den Fachbesuchenden einige neue Videospiele vorgestellt, während sie noch in der Entwicklung sind. Unsere Gamingredaktion stellt vier vielversprechende Spiele vor.
Auf der gamescom konnten viele Spiele vor der Veröffentlichung getestet werden.
Auf der gamescom konnten viele Spiele vor der Veröffentlichung getestet werden.

Deliver Us The Moon

“Deliver us the Moon” ist ein VR- Titel. Als eine Raumstation im Orbit des Mondes in Not gerät, sendet die NASA ein Rettungsteam, das den Vorfall untersuchen soll. Doch schon beim Andocken an die verunglückte Station treten Probleme auf und der Spieler muss sich ganz allein in der Schwerelosigkeit zurechtfinden.

Mit düsterer Atmosphäre und originellen Ideen, präsentiert Entwickler KeoKeN Interactive hier ein spannendes Weltraumabenteuer. Das Zurechtfinden in der Schwerelosigkeit ist zwar gewöhnungsbedürftig, die Steuerung dafür jedoch intuitiv und präzise. “Deliver us the Moon” wechselt zwischen Szenen des ruhigen Erkundens in den dunklen Gängen der Raumstation und spannungsgeladenen Rennen gegen die Zeit, wenn der Spieler durch eine Explosion plötzlich aus der Station herausgerissen wird und mit beschädigtem Sauerstofftank den Weg zurück finden muss. Ob die Story des Spiels diesem interstellaren Feuerwerk gerecht wird, wird sich dann im Oktober zeigen.

 

Der Trailer zum Spiel:

 

Those Who Remain 

"Those Who Remain" ist ein psychologisches Horrorspiel.

"Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann?" Edward Turner war nicht klar, was für Folgen es haben würde, als er sich in ein Motel in der verschlafenen Kleinstadt Dormont einquartiert, um ein paar Fehler wieder gut zu machen. Doch als er das Motel nachts verlässt, wird er in der Dunkelheit von bösen Wesen mit blauen Augen verfolgt. Seine einzige Rettung ist das Licht. Indem Edward durch eine Türe in eine andere Wirklichkeit reist, kann er Rätsel lösen, die ihm dabei helfen, die Wesen auf seinem Weg mit Licht zu vertreiben und sicher durch die Nacht zu kommen. "Those Who Remain" nutzt die menschliche Angst vor der Dunkelheit für ihre Horrorgeschichte und setzt dabei nicht auf das bloße Wegrennen, sondern baut auf geschickte Weise Rätsel ein. Sowohl von der Geschichte als auch von der unheilvollen Atmosphäre erinnert es sehr an "Alan Wake". Lange müssen die Spielenden aber nicht den Horror durchleben: Das Spiel geht voraussichtlich um die fünf Stunden. Wer einen kurzen Horrortrip mit Rätseln liebt, wird mit "Those Who Remain" sehr glücklich werden können.

Der Trailer zum Spiel:

 

"Journey for Elysium" wurde von antiken Mythologien inspiriert.

Journey for Elysium

“Im VR- Spiel “Journey for Elysium” begibt sich der Spieler auf eine Reise in die Unterwelt. Stark orientiert an griechischer Mythologie gilt es, Obolusse zu sammeln und über den Fluss Styx in den Hades zu rudern. Die ganze Spielwelt ist in Graustufen gehalten. Lediglich goldene Gegenstände, wie Münzen und Verzierungen behalten ihre Farbe. Auf dem Weg muss der Spieler Gegenstände sammeln und sie in Wirbel aus grellem Licht werfen, um Erinnerungen freizuschalten, die dann in Form von schemenhaften Lichtgestalten dargestellt werden.Auffällig ist, wie gut die VR-Immersion des Spiels funktioniert. Anstatt sich von einer festen Stelle zur nächsten zu teleportieren, kann die Spielfigur normal laufen, während sich der Spieler in der virtuellen Welt umsieht. Auch die physikalischen Eigenschaften der aufhebbaren Gegenstände sind auf beeindruckende Weise ausgearbeitet. So lässt sich beispielsweise eine Vase ganz normal aufnehmen und abstellen, schleudert man sie aber von sich, fliegt sie und geht kaputt. Die mystisch-melancholische Stimmung tut ihr Übriges und macht “Journey for Elysium” zu einem Spiel, das man im Auge behalten sollte.

Der Trailer zum Spiel:

Trifox

"Trifox" ist ein Twin-Stick-Action-Adventure aus der Vogelperspektive.

Schlau wie ein Fuchs − diese Eigenschaft verkörpert der Protagonist in "Trifox". Die Spielenden schlüpfen dort tatsächlich in die Rolle eines Fuchses, der sein zerstörtes Zuhause wieder bewohnbar machen möchte, indem er die Gegner besiegt. Der schlaue Fuchs hat viele Talente und damit auch Möglichkeiten das zu tun: Er kann Magier, Ingenieur oder Krieger sein. Oder auch eine Mischung aus alledem. Die Spielenden können nämlich ihrem eigenen Spielstil entsprechend Fähigkeiten aus verschiedenen Klassen kombinieren. Darüber hinaus kann man auch die Umwelt nutzen, um die Gegner auszutricksen. Obwohl der Fuchs auf der Suche nach der Quelle des Bösen ist, sieht die Welt farbenfroh aus, anders als viele andere Spiele des Genres. Nicht nur Fans von Twin-Stick-Adventuren werden mit "Trifox" sehr viel Spaß haben, sondern auch Gamerinnen und Gamer, die sich langsam an das Genre annähern wollen.

Der Trailer zum Spiel:

 

Kommentieren

Johannes Bundemann, Laura Kreuzhage
14.09.2019 - 12:53
  Games

Deliver Us The Moon

Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One

EntwicklerKeoKeN Interactive

HerausgeberWired Productions

Erscheinungsdatum: 10. Oktober 2019

 

Those Who Remain

Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch

Entwickler: Camel101

Herausgeber: Wired Productions

Erscheinungdatum: 2019

 

Journey for Elysium

Plattform:

EntwicklerMantis

HerausgeberCronos Interactive

Erscheinungdatum: Dezember 2019

 

Trifox

Plattform: PC und Konsolen

Entwickler: Glowfish Interactive

Herausgeber: Cronos Interactive

Erscheinungdatum: Frühling 2020