Kunst

Virtual Reality im MdbK

Im Museum der bildenden Künste Leipzig können jetzt virtuelle Kunstwerke mit der VR-Brille angeschaut werden. Die Ausstellung "Reality Virtual Reality" zeigt die Arbeit von Paul McCarthy und Christian Lemmerz.
Redakteur Moritz Lünenborg in der virtuellen Realität
Redakteur Moritz Lünenborg in der virtuellen Realität
Reality Virtual Reality - ein Beitrag von Moritz Lünenborg
Reality Virtual Reality - ein Beitrag von Moritz Lünenborg

Virtual Reality Brillen sind bisher vor allem bei Video Spielen bekannt. Man setzt sie auf und ist in einer virtuellen Welt. Mehr und mehr entdecken aber auch Kunstschaffende die virtuelle Realität für sich und schaffen eine ganz neue Art von Kunstwerken. Solche VR Kunstwerke kann man vom 31. Mai bis zum 26. August in der "Ausstellung Reality Virtual Reality" im Museum der bildenden Künste Leipzig sehen. 

Schon in der vorherigen Ausstellung "Virtual Normality" konnte man eine Arbeit durch die VR-Brille betrachten. Es scheint ganz so als könnte man jetzt öfter virtuelle Kunstwerke im MdbK erleben.

Ich glaube, das ist etwas das Künstler im Moment sehr intensiv anwenden, wo viel experimentiert wird und das muss sich natürlich auch im Museum abbilden. 

Alfred Weidinger, Direktor des Museum der bildenden Künste Leipzig

Aber abgesehen von den VR-Kunstwerken gibt es auch immer noch reale Skulpturen von Paul McCarthy und Christian Lemmerz zu sehen.

 

Kommentieren

Moritz Lünenborg
31.05.2018 - 13:49
  Kultur