Theaterrezension

"Ein Flüchtling...in der Disko??"

Mit einem Diskobesuch werden als Erstes viele Leute und laut dröhnende Musik verbunden. Das mit einem Diskobesuch auch gesellschaftliche Themen beleuchtet werden können, zeigt das Theaterstück Disko des Schauspiels Leipzig.
In dem Theaterstück Disko sind die Flüchtlinge im Diskofieber und tragen Glitzeroutfits.
In dem Theaterstück "Disko" sind die Geflüchteten im Diskofieber und tragen Glitzeroutfits.

Stetiges Musiklaufen ist eher ungewöhnlich für ein Theaterstück. Da würde man dann eher an ein Disneymusical denken. In dem Theaterstück „Disko“ sprechen und singen die Darstellenden rhythmisch zum Takt. Aber nicht nur das authentische Clubgefühl, dass der Rezipierende erfährt, sondern auch die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen steht im Fokus des Theaterstücks.

Im Theaterstück tanzen die Darstellenden auf Laufbändern.

Geflüchtete und Bürgerinnen und Bürger

Die Darstellenden unterteilen sich in zwei Hauptgruppierungen. Zum einen die Bürgerinnen und Bürger und zum anderen die Geflüchteten, die alle in die Disko wollen. Die Geflüchteten werden vom Türsteher erst nicht hineingelassen. Die Frage, wen der Türsteher reinlässt und wen nicht, kann man hier als Metapher für das Aufnehmen und Abschieben von Geflüchteten sehen. Nach langem Diskutieren mit dem Türsteher werden sie dann doch in die Disko gelassen.

Breiter als der Türsteher

Der Türsteher hat quasi die Kontrolle über die Anderen. Doch an welchen Kriterien macht er fest, wer hineingelassen wird und wer nicht? Der Türsteher hat nicht nur die kontrollierende Funktion, sondern wirkt auch als Erzähler und Kommentator. Aber wer integriert eigentlich den Türsteher in das Geschehen? Er steht vor der Tür und agiert nur selten direkt mit den Anderen.

Flirtversuche

Aber nicht nur das politische Geflüchtetenthema wird in dem Stück thematisiert, sondern auch Themen, die an einem Diskoabend gängig sind. An so einem Abend lernt man schnell neue Leute kennen und kommt ins Gespräch. So versucht der Single auch in dem Stück sich anzunähern. Doch hier werden seine Flirtversuche abgelehnt und er bekommt keine positive Reaktion auf seine Annäherungen.

Fazit

Dank des rhythmischen Sprechgesangs und der Musik erlebt der Rezipierende Theater mal anders. Die Darstellenden in "Disko" beweisen nicht nur künstlerisches Können, sondern auch Takt- und Rhythmusgefühl. Aber es ist zu sagen, dass es kein Stück für Menschen ist, die es ruhig mögen. Ständig ist Action und als Zuschauende weiß man manchmal kaum, wo man zuerst hinhören und hinschauen soll.

Der Beitrag zum Nachhören:

Redakteurin Gina Chamizer im Gespräch mit Moderator Paul Materne über das Theaterstück "Disko"
Redakteurin Gina Chamizer im Gespräch mit Moderator Paul Materne über das Theaterstück "Disko"

 

 

Kommentieren

Gina Chamizer
12.02.2019 - 13:25
  Kultur

Premiere: 09.02.2019

Spielort: In der Diskothek des Schauspiels Leipzig

Autor: Wolfram Höll

Regie: Ivan Panteleev

Darstellende: Julia Berke, Thomas Braungardt,
Anne Cathrin Buhtz, Andreas Herrmann, Roman Kanonik,
Daniela Keckeis, Anna Keil

Aufführungstermine:

Sa, 16. Februar 19:00

Di, 26. Februar 20:00

So, 24. März 20:00