Interview: Trouble Ahead

Tanzen wie Träumen erwünscht.

Sie spielen Rhythm’n’Blues und sind inspiriert von der Musik der 40er und 50er Jahre: Die Band Trouble Ahead aus Leipzig. Mit uns haben sie über ihre Musik und über ihre Bandgeschichte gesprochen.
Trouble Ahead
Die Gesichter zu Trouble Ahead

Swing, Bebop, Jump, Soul, Surf, Blues, Musik von nahezu überall auf der Welt – diese Genres haben Trouble Ahead bei ihrer musikalischen Verwirklichung beeinflusst. Teils zeitgenössisch, teils fast vergessen: R'n'B- und Soulhits von LaVern Baker, Ruth Brown und Etta James, sowie elektrischer Post-War-Blues von Arthur Gunter und Amos Milburn begeistern sie. Diese Art von Musik ist Grundlage geworden für Soul und Funk und die “British Invasion” von The Beatles, The Rolling Stones und Led Zeppelin - und ist so unglaublich viel mehr als das Klischee vom traurigen Whiskeytrinker.

2010 Trouble Ahead Video

Wer sind Trouble Ahead?

Sängerin Anja Tschenisch und Gitarrist Christoph Hennebeil haben sich 2016 zusammengeschlossen, um eine Band zu gründen, die sich in diesen Genres bewegt. Zunächst als Duo haben die beiden in kürzester Zeit ein Repertoire erarbeitet und begonnen, Auftritte zu spielen. Die beiden sind zu diesem Zeitpunkt längst aktiv in der Leipziger Musikszene.

Anja hat an der HMT Musik studiert und ist mit verschiedenen Formationen aufgetreten, unter anderem Mr. Twist und Cox And The Riot. Zuerst beeinflusst durch Sängerinnen wie Amy Winehouse und Beyoncé, hat sie sich zunehmend auf Sängerinnen wie LaVern Baker, Wynona Carr und Etta James fokussiert. An ihrer Seite: Christoph, der, seit er in Leipzig angekommen ist, mit vielen verschiedenen Bands auf der Bühne stand. Herausstechend sind aber wohl Mama Basuto's Blues Ensemble, eine der ältesten ostdeutschen Bluesbands, sowie Peter's Deal und Feelmen. Seine größten Einflüsse sind legendäre Bluesgitarristen wie Otis Rush, B.B. King oder T-Bone Walker.

Anja und Christoph haben die Band erweitert um eine Rhythmusgruppe: Max Möbius am Bass, durch seinen Jazz-Hintergrund eine sehr willkommene Ergänzung, und verschiedene Schlagzeuger, unter anderem Richard Holzapfel (The Coins) und Martin Joost (Central Kabarett Leipzig) und seit neuestem Martin Knöchelmann (Mr. Twist, Dr. Rost). Gern gesehener Gast auf der Bühne ist außerdem Michael 'Massa' Großwig von The Firebirds am Saxophon.

Das Interview bei mephisto 97.6 und eine Musikhörprobe finden Sie hier:

Moderator Thilo Körting im Gespräch mit der Band Trouble Ahead
Trouble Ahead Live

 

 

Kommentieren

Bobo Mertens
01.11.2017 - 19:01
  Kultur

Musik, Videos, Termine und weitere Informationen finden Sie auf ihrer Website und dem Facebook-Kanal.