Schlichtungsverfahren

Streiten in Sachsen

Wie das statistische Landesamt Sachsen mitteilt, ist die Zahl der Schlichtungsverfahren in Leipzig im vergangenen Jahr angestiegen.
Die Schiedsstelle in der Leipziger Innenstadt befindet sich im Rathaus
Schiedsstelle im Leipziger Stadthaus

Schlichtungsverfahren befassen sich mit Streits im Alltag und kleineren Straftaten. Darunter fallen zum Beispiel Nachbarschaftsstreits, Streits zum Mietrecht und kleine Sachbeschädigungen. Im Verfahren versuchen Friedensrichterinnen und Friedensrichter dann, eine Einigung der Parteien zu erreichen.

Statistik zeigt nur ausgetragene Streits

In Leipzig ist die Zahl der Schlichtungsverfahren im vergangenen Jahr gestiegen. Dagegen gab es in Sachsen weniger Verfahren als im Vorjahr. Die Schiedsstellen zur Schlichtung werden größtenteils freiwillig aufgesucht. Besonders in den ländlichen Regionen Sachsens werden viele Streits privat geklärt. Daher zeigt die Statistik nur, wie viele Verfahren es gab und nicht, wie viele Streits.

 

Redakteurin Johanna Honsberg hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt. Den Beitrag gibt es hier zum Nachhören:

Moderatorin Peggy Fischer im Gespräch mit Johanna Honsberg.
0506 Schlichtungen
 

Kommentieren

Franca Völkel
05.06.2018 - 18:57