Stammzelleinlagerung

Stammzellen als Versicherung

Bei - 180°C lagern sie - die Stammzellen bei Vita 34. Die Zellen werden aus Nabelschnurblut direkt nach der Geburt gewonnen und bei dem börsennotierten Unternehmen in Leipzig eingelagert. Potenziell können sie für Therapien genutzt werden.
Reinraum von Vita 34
Im Reinraum werden die Stammzellen aus dem Nabelschnurblut gewonnen

Über ein Entnahmeset werden Stammzellen direkt nach der Geburt aus der Nabelschnur entnommen, per Kurier zu Vita 34 in die Leipziger Biocity gebracht und dort in großen Tanks gelagert: Das Ganze geschieht unter sehr kalten Bedingungen, bei etwa - 180°C.

Den Begriff Stammzellen kennen Viele aus medizinethischen Diskussionen. Embryonale Stammzellen dürfen in Deutschland nicht gewonnen werden. Für sie greift das Embryonenschutzgesetz. Für die Stammzellen aus der Nabelschnur gilt das nicht.

Was wir machen, ist das Blut aus der Nachgeburt zu gewinnen, um dem Kind eben nichts wegzunehmen und den, ja eigentlichen Klinikmüll, einzusammeln.

Margit Müller - Fachberaterin im Kundenservice bei Vita 34

Dennoch gibt es auch medizinethische Fragen, die in Zusammenhang mit der Entnahme von Stammzellen aufkommen. So kommt zum Beispiel die Frage auf, wer eigentlich das Eigentum an den Zellen hält. Denn wer rechtlich Eigentümer ist, darf auch entscheiden, was mit dem Material passieren soll.

Auch die Kostenfrage stellt sich bei einer Einlagerung. Aus persönlicher, finanzieller Sicht, aber auch aus Sicht einer möglichen sogenannten  "Zwei-Klassen-Medizin".

Wenn Sie das so benennen wollen, dann ist das Zwei-Klassen-Medizin. Nämlich für die, die’s zahlen können und für die, die’s nicht zahlen können. Das haben wir aber in mehreren gesellschaftlichen Bereichen und das ist eine größere gesellschaftliche Frage.

Daniel Friedrich - wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin an der Universität Münster

Im Prinzip ist die Stammzelleinlagerung also eine persönliche Kosten-Nutzen-Abwägung.

Den Beitrag zu dem Thema von mephisto 97.6 Redakteurin Angela Kreß können Sie hier nachhören:

1108_Stammstellen
 

Kommentieren