Mobilität

Sechs Konzepte für "Leipzig 2030"

Das Mobilitätskonzept "Leipzig 2030" besteht aus sechs Konzepten, die eine Verbesserung der Infrastruktur vorsehen. Vor allem das Auto soll zukünftig eher zuhause gelassen werden.
Fahrräder am Leipziger Hauptbahnhof
Ein Konzept sieht eine fahrradfreundlichere Infrastruktur vor.

Die Stadt arbeitet momentan an einem Mobilitätskonzept mit dem Namen „Leipzig 2030“. Damit will sich Leipzig auf die Herausforderungen der kommenden Jahre vorbereiten, also zum Beispiel das starke Wachstum der Bevölkerung.

Was tun für eine bessere Mobilität?

Das Mobilitätskonzept besteht aus sechs Szenarien, die sich damit beschäftigen, wie Menschen zukünftig in Leipzig befördert werden sollen. Diese werden dann im Stadtrat und mit Vereinen und Verbänden diskutiert. So sollen zum Beispiel Fahrräder stärker eingebunden werden, indem ein Radnetz geschaffen werden soll. Dadurch wird auch die Umwelt weniger belastet. Ein anderes Konzept beinhaltet einen Förderplan für den öffentlichen Personennahverkehr. Vor allem auf das Auto soll in Zukunft mehr verzichtet werden.

Insofern haben wir jetzt hier mit sechs Szenarien erstmal den Möglichkeitsraum gezeigt. Und im Bezug auf das Auto zeigt sich eben, dass […] das Auto die größten Nachteile erleidet.

Michael Jana, Leiter des Verkehrs- und Tiefbauamtes

Finanzierung

Was fest steht ist, dass die Stadt Leipzig die Finanzierung nicht alleine stemmen kann. Pressesprecher Mathias Hassberg rechnet mit einer Milliarde Euro, die benötigt werden damit der ÖPNV auch verbessert werden kann. Alleine wäre es schwer, die Finanzierungsmodelle umzusetzen.

Und hier bedarf es ganz dringend einer Unterstützung von Bund und Land. Nicht nur für Leipzig, das gilt für alle Städte im Land, die alle vor dieser Situation stehen ihren Verkehr sauber und sicher organisieren zu müssen.

Mathias Hassberg

Oberbürgermeister Jung appelliert an künftige Bundesregierung und sagt, dass man von dort Unterstützung brauche. Jedoch dauert es allerdings noch etwas bis zur Umsetzung und die Konzepte müssen auch noch durch den Stadtrat.

Weitere Informationen zum Mobilitätaskonzept "Leipzig 2030" hat Redakteur Linus-Benedict Zosel:

mephisto 97.6 Redakteur Linus-Benedict Zosel im Gespräch mit Moderator Paul Materne
2410 SG Mobilität
 

Kommentieren