Lachyoga

Schweißfreier Spaß

Wer morgens mies gelaunt vor dem Spiegel im Bad steht, sollte einfach Mal die Zahnbürste quer zwischen die Zähne stecken. Schon formen die Lippen ein breites Lächeln. Das ist eine von vielen Übungen des monatlichen Lachyogas bei Antje Hellriegel.
Lachyoga-Trainerin Antje Hellriegel im Leipziger Clown-Museum.
Lachyoga-Trainerin Antje Hellriegel im Leipziger Clown-Museum.

Depressionen, Burn-out  alles Mögliche kann dafür sorgen, dass jemandem das Lachen vergeht. So lief es auch bei Antje Hellriegel. Wie viele Menschen auf der Welt durchlebte sie sehr produktive Phasen und solche, die von Antriebslosigkeit und Niedergeschlagenheit geprägt waren. Nachdem die gebürtige Berlinerin 1965 ihr Diplom in Lebensmitteltechnologie an der Technischen Universität Dresden absolviert hatte, war sie Jahrzehnte in der Lebensmittel-, Süß- und Backwarenindustrie tätig. Einige Zeit nach der Wende folgte ein Firmenkonkurs, durch den sie frühzeitig in Rente geschickt wurde.

Und da war ich völlig geknickt, völlig am Boden. Ich war vorher eine Hochleistungsmaschine und plötzlich – unter Null.

Antje Hellriegel, Lachyoga-Trainerin

Hellriegel wurde daraufhin im Jahr 2000 durch eine Freundin zum Lachyoga animiert. Seitdem praktiziert sie es durchgehend. Sie startete eine Ausbildung zur Lachyoga-Trainerin, die sie 2004 abschloss. Im Mai desselben Jahres gründete sie dann ihren eigenen Lachclub. Zehn Jahre lang trafen sich die Mitglieder Mittwochs halb 8 Uhr in der Früh zum gemeinsamen Lachen im Freien. 2014 wechselte der Standort vor den Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park. Seit 2017 wird im Leipziger Clown-Museum in Reudnitz gelacht.

Lachen ohne Grund

Der indische Arzt Dr. Madan Kataria gründete am 13. März 1995 den ersten Lachclub. Im Park von Mumbai lachte er zusammen mit allen, die Lust hatten dabei zu sein. Nach dem gemeinsamen Lachen ging jeder beschwingter und sorgloser in den Tag. Aus dem Club wurde schnell eine weltweite Bewegung mit aktuell rund 6.000 Stück.

Die Wissenschaft, die sich mit den Auswirkungen des Lachens beschäftigt, wird Gelotologie (griech. gélos = Lachen) genannt. Lachyoga hat einen besonderen gesundheitlichen Wert, weil dadurch gelernt werden kann, es wieder instinktiver zu tun. Studien zufolge lacht ein Kind vierhundert Mal am Tag, ein Erwachsener nur fünfzehn Mal. Das liegt daran, dass Erwachsene oft vor lauter Anspannung, Nachdenklichkeit und dem Drang Erwartungen zu erfüllen, das Lachen verlernen. Das eigentliche Wesen des Lachens soll die Grundlosigkeit sein.

When your mind is trapped with emotions, your breath gets trapped too. By freeing your breath you can free your mind.

Dr. Madan Kataria, Erfinder des Lachyogas

Für viele Menschen hat Lachyoga auch etwas mit Glauben zu tun. So sollen wir Menschen die einzige Spezies sein, die vom Herrn mit Lachen gesegnet wurden und das Lachen soll unmittelbar mit der Seele verknüpft sein.

Zettel ziehen, losprusten

Die verschiedenen Lachyoga-Übungen. Jede wird im Kollektiv durchgeführt.
Die verschiedenen Lachyoga-Übungen. Jede wird im Kollektiv durchgeführt.

Sämtliche Lachyoga-Übungen von Antje Hellriegel sind kleine Rollenspiele. Entweder imitieren die Teilnehmenden Tierbewegungen und -geräusche, bewegen sich zu kurzen Erzählungen oder interagieren auf sonstige Art miteinander. Häufiger Körper- und Blickkontakt sind dabei unumgänglich, weshalb viele der kranken und depressiven Teilnehmenden Schwierigkeiten haben, sich auf das Lachyoga einzulassen. In so einem Fall gilt für Hellriegel: Verständnis zeigen, anstatt den Leuten Druck zu machen. In den Lachyoga-Stunden darf jeder reihum kleine Kärtchen ziehen. Anschließend führen alle zusammen die entsprechende Übung aus. Im Folgenden ein paar Beispielübungen aus der Stunde vom 6. März 2018:

Lachyogaübung - Kreislachen:

Eine Übung von Lachyoga-Trainerin Antje Hellriegel

Die Teilnehmer*innen stehen im Kreis. Alle formen ihre Hände zu einer Schale. Jeder lacht nun in diese Schale und schüttet das Lachen in die Schale des Nächsten. Zum Schluss schütten alle ihre Schale auf dem Boden aus.

Kreislachen

Lachyogaübung - Bärenlachen:

Eine Übung von Lachyoga-Trainerin Antje Hellriegel

Je zwei Teilnehmer*innen reiben ihre Rücken aneinander und brummen dabei wie ein Bär.

Bärenlachen

Lachyogaübung - Ein Frühlingstag:

Eine Übung von Lachyoga-Trainerin Antje Hellriegel
Ein Frühlingstag

Eine kleine Verjüngungskur

Als Hellriegel ihren Lachclub gründete, nahmen zwei Damen an der ersten Stunde teil. Für die beiden blieb es aber nicht bei der einen Teilnahme. Zu den nächsten Stunden brachten sie weitere Neugierige mit und schon bald war es üblich, dass es pro Treffen um die 30 Interessierte gab. Von denen kam, laut Hellriegel, zwar meist nur die Hälfte, aber eine Stunde mit 10 bis 15 Teilnehmenden sei optimal, damit alle miteinander warm werden könnten. Bei der Stunde vom 6. März waren es zwar wieder nur zwei Damen, aber die zeigten sich mehr als begeistert. Nicht zuletzt, weil beide auch schon zuvor positive Erfahrungen mit Lachyoga gemacht hatten.

Ich fühle mich hinterher wie neugeboren. Frei, irgendwie.
Ich finde, ich fühle mich leicht!
Ja, das auch. Frei und leicht.

Zwei Lachyoga-Teilnehmerinnen

Antje Hellriegel lässt sich neben ihren Lachyoga-Stunden auf Anfrage auch zu Geburtstagsfeiern, in Selbsthilfegruppen, Unternehmen oder Vereine einladen. Gerade Lachyoga in großer Gruppe könne, ihr zufolge, oft Leute ermuntern die Übungen auch ohne leitende Hand im kleineren Kreis auszuprobieren.

Mehr Informationen aus der Sendung:

Ein Beitrag von Hendrik Zimny
 
 

Kommentieren

Mehr zum Thema:

Antje Hellriegels Webpräsenz
Dr. Madan Katarias Webpräsenz
Das Portal der deutschsprachigen Lachclubs

 

Lachclubs in Leipzig:

Lachen ohne Grund - mit Antje Hellriegel
Wann und Wo: Jeden 1. Dienstag im Monat von 11:11 bis 12:12 in der Breiten Straße 22

Herzensreich - mit Kati Schäfer
Wann und Wo: In der Regel Montags 18:30 in der Kochstraße 128

 

Weltlachtag:

Am 6. Mai ist Weltlachtag. Um 14 Uhr deutscher Zeit wird dabei gemeinsam für eine Minute gelacht. Madan Kataria rief den Tag 1998 ins Leben, um durch das Lachen ein globales Bewusstsein für Gesundheit, Glück und Weltfrieden zu erreichen.

 

Lachen ohne Grund:

So lautet auch der Name von Katarias Buch, das sich mit dem Lachyoga beschäftigt. Neu ist es bei auf Amazon oder eBay, bei Thalia und in vielen anderen Buchhandlungen für 22 Euro erhältlich.

 

Lachyoga auf Twitter: