Themensendung: Äxte und Gardinen

Schnittige Äxte und wehende Gardinen

Äxte und Gardinen. Zwei Themen, eine Sendung. Was haben diese Dinge sonst noch so gemeinsam? Lauschen Sie hier vier mörderisch guten Geschichten über dubiose Geschäftszweige, verdächtige Nachbarn, verwirrte Gemüter und kontroverse Raumaccessoires.
Stellen Sie sich an dieser Stelle einfach Jack Nicholson aus "Shining" vor. Hinter einer Gardine.
Hallöchen! Axt oder Gardine gefällig?

Ein durchschlagendes Verkaufsargument

Ein Geschäft, das nebst Äxten auch Gardinen verkauft. Klingt verrückt? Funktioniert aber ganz hervorragend - die Nachfrage für das zugegebenermaßen etwas eigenartige Sortiment sorgt dafür, dass die Kundschaft der Kette "Äxte & Gardinen" nie versiegt. Von der hochwertigen Qualitätsaxt aus Schweden über blickdichte Gardinen und Overalls bis hin zum Kabelbinder ist alles dabei. Klingt doch ziemlich harmlos...oder?

"Sellerie und Ochsenkopf" von Lisanne Surborg.

"Sellerie und Ochsenkopf" - Ein Hörspiel von Lisanne Surborg

Sprecher:

Dennis Blatt

Johannes Bundemann

und die Autorin selbst

 

Musik:

Dream of Africa (2015) - Epic Senses

Agent X 2010 (2011) - aledjones_musics

Exorcist (2018) - Denys Rybkin

0705 "Sellerie und Ochsenkopf" - Ein Hörspiel von Lisanne Surborg

Sind da Leichen im Keller?

Neue Nachbarn - das bedeutet in den meisten Fällen Kaffee, Kuchen und nette Bekanntschaften. Man hat ausgiebig Gelegenheit, die zuvor durch die Gardinen des Wohnzimmers ausspionierten neuen Gesichter aus nächster Nähe zu betrachten. Im gemeinsamen Gespräch lässt sich dann feststellen, ob sich die bei den Beobachtungsaktionen (unabsichtlich) etablierten Vorurteile bestätigen oder nicht. Stellen wir uns aber nun einmal vor, was passiert, wenn man eine leidenschaftliche Verschwörungstheoretikerin einem solchen Neue-Nachbarn-Szenario aussetzt. Sind Sie bereit für die Wahrheit über die Neuen?

"Die Neuen" von Laura Lodahl.

0705 "Die Neuen" - Ein Hörspiel von Laura Lodahl

Der hauchdünne Schleier zwischen Wahn und Sinn

Selbstgespräche sind eine feine Sache. Kontrovers, da ein angebliches Zeichen von Irrsinn, und dennoch - geben Sie es zu, auch Sie reden manchmal mit der Person, die Sie auf dieser Welt am meisten versteht. Mit sich selbst. Sie können sich alles fragen, was Sie wollen. Dann erhalten Sie mehr oder weniger befriedigende Antworten vom inneren Schweinehund, dem Gewissen, der Stimme der Vernunft. Was aber tun, wenn sich die so facettenreiche innere Stimme plötzlich verselbstständigt? Wenn man auf einmal nicht mehr allein im eigenen Kopf, nicht mehr allein mit seinen Gedanken ist?

"Sprich zu mir" von Jule Rauchbach.

Mörderische Raumgestaltung

Eine beliebte neuzeitliche Variante des Raumaccessoires ist Makramee. Das ist eine orientalische Knüpftechnik und sehr beliebt bei Do-it-yourself-Liebhabern weltweit. Man kann sich damit nicht nur Wandteppiche selber machen, sondern auch Vasen verzieren, Kissenbezüge knüpfen oder auch ganze Gardinen auf diese Art weben. Aber wie heißt es doch so schön: Über Geschmack lässt sich streiten. Mitunter sogar bei der mehr oder weniger durchdachten Planung eines mehr oder weniger raffinierten Mordes...

"Makramee" von Elisabeth Schmidt.

0705 "Makramee" - Ein Hörspiel von Elisabeth Schmidt

 

 

Kommentieren

Lisanne Surborg & Elisabeth Schmidt
31.05.2018 - 08:56

"Hinter schwedischen Gardinen sitzen"

Das Sprichwort kommt aus Zeiten, in denen Gefängnisgitter gern mit schwedischem Stahl vergittert wurden. Der galt nämlich als das beste Material dafür.

 

"Verdammte Axt!"

Diese Redewendung geht wahrscheinlich auf den ungeschickten Umgang mit einer Axt zurück.