Breitbandausbau

Schneller Streamen und Surfen

Deutschland hinkt hinterer, wenn es um den Breitbandausbau geht. Im internationalen Vergleich kommt die Bundesrepublik nur auf Platz 25. Mitunter deshalb bekommt jetzt auch die Stadt Leipzig Fördermittel.
Lan Kabel
Leipzig erhält ca. 8,5 Mio € für den Breitbandausbau.

Das Internet in Deutschland ist im internationalen Vergleich deutlich langsamer. Die Stadt Leipzig stellt dabei auch keine Ausnahme da, denn gerade in den Randgebieten ist das Internet zu langsamen. Deswegen möchte der Freistaat Sachsen 20,5 Millionen Euro in den Breitbandausbau in Sachsen investieren.

Money, money, money

Die Stadt Leipzig erhält deshalb 8,,2 Millionen Euro für den Breitbandausbau. Dabei kommt die Hälfte des Geldes aus Fördermitteln des Bundes, der Freistaat Sachsen beteiligt sich daran mit 40 Prozent. Die Gelder des Freistaates kommen von dem Programm "Digitale Offensive Sachsen" Die Stadt Leipzig trägt die restlichen zehn Prozent.

Leipzig sowie auch andere Kommunen und Landkreise können seit dem 1. August die Förderung für den Breitbandausbau beim Bund beantragen. Laut der Landesdirektion Sachsen hätten dies bereits die Stadt Leipzig, der komplette Landkreis Nordsachsen, sowie vier Kommunen aus dem Wurzener Land und die Stadt Gaithain getan.

Infografik: Deutsches Web zu langsam für die Weltspitze | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Staista 2109

Die Zukunft ist frei von Ladezeiten.

Vor allem Gewerbegebiete sollen von dem Breitbandausbau profitieren, aber Privathaushalten in den Randgebieten wie zum Beispiel Schkeuditz oder Markleeberg sollen schnelleres Internet erhalten. Viele dieser Haushalte sind bisher noch nicht mit der vom Bund zum Ziel gesetzten  30 MBit/s Verbindung versorgt. In Leipzig sollen knapp 3000 Haushalte und über 350 Unternehmen von dem Breitbandausbau betroffen sein. Dafür würden dann circa 400 Kilometer Glasfaserkabel verwendet werden. Die Stadt Leipzig wird eine Ausschreibung starten, um ein passendes Telekommunikations-Unternehmen zu finden, was den Breitbandausbau vornehmen soll. Das Unternehmen würde dann ebenfalls finanziell vom Bund unterstützt werden.

Der Beitrag zum Nachhören:

Ein Studiogespräch von Redakteur Luca Leon Pschera und Moderator Janik Alva Kronsteiner
2109 SG Breitband

 

 

Kommentieren