mephisto 97.6 präsentiert

Sam Vance-Law im Naumanns

Wer den Kanadier noch nicht kennt, sollte gut aufpassen: Am 22. Oktober präsentiert Sam Vance-Law sein Debütalbum "Homotopia" im modernen Chamber-Pop Gewand.
Sam Vance-Law
Sam Vance-Law wuchs in Kanada und England auf, lebt jetzt aber in Berlin.

Identitätkrisen, schneller Sex, adoptierte Babies und eine Insel, auf der man schwul sein kann. Um all das geht es bei Sam Vance-Laws Debütalbum "Homotopia", das seit März diesen Jahres auf dem Markt ist.

Chamber-Pop nennt sich das Genre, dass auf der Platte zu finden ist: Chamber, weil er lange überhaupt nichts mit Pop zu tun hatte. Mit vier zog Vance-Law ins englische Oxford, wo er in einem bekannten Knabenchor sang. Später lernte er klassische Violine und trifft erst später, in der kanadischen Heimat, auf Mac DeMarco. Der macht ihn heiß auf Pop und so fing der jetzt Wahl-Berliner an, seine klassische Musikausbildung zu nutzen und sie mit eingängigen Pop-Melodien und -Instrumenten zu mischen. Chamber-Pop eben.

 

Auf "Homotopia" singt Vance-Law über Geschichten, die er im Laufe seiner Jahre in der Schwulen-Szene erfahren hat. Er wird zum modernen Dandy und stellt zum Beispiel auch fest, dass er eigentlich ganz gerne mit sich selbst schlafen würde.

Und sonst so?

Nebenbei lässt er den befreundeten Drangsal auf einigen Songs mitspielen und ist auch noch Mitglied in Wallis Birds Tour-Band. Zuletzt konnte man Sam Vance-Law auf Get Well Soons neuem Album "The Horror" hören und war auf dessen Tour auch Support Act.

Am 22. Oktober ist er dann endlich auch solo zu Gast in Leipzig.
Im Naumanns kann man sich auf jede Menge gut durchdachte und charmante Musik freuen. 

 

Kommentieren

 

Alle Infos auf einem Blick:

Wer? Sam Vance-Law
Wann? 22. Oktober 2018
Wo? Naumanns (Felsenkeller)
Veranstalter? Landstreicher Konzerte

 

Hier geht's zur Facebook-Veranstaltung.

 

Und Tickets sind noch hier erhätlich.