Stadt teilen: Reudnitz

"Reudnitz hat Substanz!"

Wenn es um Reudnitz geht, darf sie nicht fehlen: "Die Substanz" - eine der ältesten Szenenkneipen in Leipzig.
"Die Substanz": Eingang
"Die Substanz"

Aus einem ehemaligen Fuhrunternehmen entsteht 1993 ein kleiner Biergarten, "Die Substanz". Den Titel erhält sie durch die ehemaligen Eigentümer. Sie benennen die Kneipe nach einem Biergarten in Bayern.

Der Andrang an Gästen ist sehr groß, sodass das Gelände kurz nach der Eröffnung ausgebaut wird. Die Umbauarbeiten waren aufwendig und dauerten bis zum Jahre 1999 an. Es entstand ein bepflanzter Biergarten mit einer Grillecke, einer Cocktailbar und einer Bühne für Livemusik. Jörg Staudt leitet seit fünf Jahren "Die Substanz".

 

"KEIN 'ZURESERVIERTER' BIERGARTEN"

Von Ende April bis Anfang Oktober dauert die Biergarten-Saison an. Dabei ist zeitiges Kommen gefragt, denn die Plätze sind begrenzt und Reservierungen werden nur persönlich entgegen genommen. 

Ob Studenten oder Familien mit Kindern – das Publikum ist durchmischt. Einige treue Stammgäste zieht es auch im Winter in "Die Substanz", die in der Pianobar verbracht werden.

Einige Stammgäste
 

Nicht nur Bierkultur

In der Szenekneipe finden Gäste nicht nur etwas zu essen und Getränke. Auch zahlreiche Konzerte finden in der "Substanz" statt. Das Genre ist nicht festgelegt: Musik kommt von Singer-Songwritern bis hin zu Rappern. Während der Sommermonate bietet der Biergarten die geeignete Atmosphäre für Freiluftkonzerte. Doch auch im Winter finden einige Veranstaltungen statt. Dabei werden jeden Mittwoch kleinere Klavierkonzerte in der Pianobar veranstaltet.

Gäste im Biergarten
 

"Die Substanz" ist ein detailverliebter Biergarten, in dem der Charme der alten Ideen mit neuen verbunden wird. Wer den Stadtteil Reudnitz erkunden möchte, sollte einen Besuch in der "Substanz" einplanen, denn er ist es durchaus wert.

 

"Reudnitz hat Substanz!" - Theresa Strohbach
 
 

Kommentieren