Postcrossing

Postkarten aus aller Welt

Im Briefkasten findet man vor allem Rechnungen, Behördenschreiben und Werbung. Wie wäre es zur Abwechslung mal mit Postkarten aus aller Welt? Dank dem Internetprojekt Postcrossing kann jeder auch mal schöne Post erhalten.
Postkarten
Postkarten aus aller Welt

Jeder kann bei Postcrossing mitmachen und Postkarten in die ganze Welt verschicken. Die Anmeldung auf der Internetseite postcrossing.com ist kostenlos und dauert nur wenige Sekunden. Es sind bereits über 700.000 Postcrosser aus 213 Ländern registriert. Wer eine Postkarte verschicken möchte, bekommt eine zufällige Adresse angezeigt. Für jede verschickte Postkarte bekommt man eine zurück. Jeder Postcrosser verfügt auf der Internetseite über ein eigenes Profil. Hier findet man Daten zu empfangenen und gesendeten Postkarten sowie persönliche Angaben. Die meisten Postcrosser stellen sich in einem kurzen Text vor und geben ihre Hobbys an. Dieser Einblick hilft den anderen meistens beim Schreiben der Postkarte. Auf seinem Profil kann man auch Wünsche bezüglich des Kartenmotivs oder der Briefmarke äußern.

Postkarten erhalten

Tina Fabian aus Leipzig ist seit zwei Jahren bei Postcrossing. Manchmal trifft ihr Hobby auf Verwunderung.

Ich saß auch mal in Berlin und habe Postkarten geschrieben und da kam dann die Bedienung und meinte zu mir in dem Café: „Das macht noch jemand, Postkarten schreiben?“ Ich so: „ JA!“ Und das ist ja auch schön, dass das so erhalten bleibt mit den Postkarten, denn ich denke, so wäre es viel viel weniger mit den Postkarten, wenn es Postcrossing nicht geben würde.

​Tina Fabian, Postcrosserin

Die Idee zum Projekt hatte der Portugiese Paulo Magalhães im Jahr 2005, weil er gerne mehr Postkarten aus anderen Ländern bekommen wollte. Diesen Wunsch scheint er mit vielen zu teilen, denn insgesamt wurden schon fast 44 Millionen Postkarten durch Postcrossing verschickt. Tina sendet und empfängt etwa fünf Postkarten pro Monat. Insgesamt hat sie schon fast 100 Karten bekommen.

Ich habe da eine riesen Box und da kommen die alle rein, weil ich glaube an die Wand, das ist irgendwann viel und voll. Aber hat mir auch schon eine Dame geschrieben. Die macht die alle an die Wand und die hat wohl schon Räume voll.

​Tina Fabian, Postcrosserin

Wo auch immer die Postkarten enden, eines ist sicher: Jede erzählt ihre ganz eigene Geschichte.

 

Hier gibt es den Beitrag von der mephisto97.6-Redakteurin Ronja Binus zum Nachhören:

 

 

 

Kommentieren

Ronja Binus
09.11.2017 - 13:49