Interview: Tag der Pressefreiheit

Ohne Presse keine Freiheit

Welche Bedeutung hat Pressefreiheit für eine Demokratie? Darüber haben wir uns zum Internationalen Tag der Pressefreiheit mit einer Vertreterin des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit unterhalten.
Manuel Anhut im Gespräch mit Sophie Albers Ben Chamo über die Pressefreiheit
Sophie Albers Ben Chamo und Moderator Manuel Anhut

Seit knapp 150 Jahren gibt es in Deutschland eine offiziell geregelte Pressefreiheit. 1874 wurde nämlich das Reichspressegesetz eingeführt. Trotzdem wurde seitdem die Pressefreiheit in Deutschland mehrfach eingeschränkt. Während der Weimarer Republik, unter dem NS-Regime, und auch zu DDR-Zeiten wurden Veröffentlichungen kontrolliert und stark zensiert. Seit der Wende ist Pressefreiheit in ganz Deutschland wieder gesetzlich geregelt. Das ist aber nicht überall so. In zahlreichen Ländern wird die Berichterstattung von der Regierung beeinflusst. So zum Beispiel in China und Syrien. 

Um auf solche Problemlagen hinzuweisen, wurde von der UNESCO der Interationale Tag der Pressefreiheit ausgerufen. Deshalb haben wir uns mit Sophie Albers Ben Chamo über die Bedeutung der Pressefreiheit unterhalten. Sie ist Sprecherin des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit.

Der Beitrag zum Nachhören:

Ein Interview von Moderator Manuel Ahnut mit Sophie Albers Ben Chamo
Ein Interview von Moderator Manuel Ahnut mit Sophie Albers Ben Chamo
 

Kommentieren