Kirchentag

Musik. Disput. Subventionen.

Der Kirchentag soll dieses Jahr auf besondere Weise gefeiert werden, denn er findet im Jahr des 500. Reformationsjubiläums statt. Vom 25. bis 28. Mai veranstalten acht Städte in Brandenburg, Sachsen und Thüringen ein vielfältiges kulturelles Angebot.
500. Jahre Reformation, ich flipp aus!
Leipziger Kirchen dürften ab 25. Mai mehr Besucher erwarten

Der Kirchentag kommt unter dem Motto Musik.Disput.Leben. auch nach Leipzig. In knapp zwei Jahren Vorbereitung haben Ehrenamtliche des Vereins Reformationsjubiläum 2017 ein Programm erarbeitet, welches ein großes Angebot rund um das Thema Reformation und Martin Luther bereithält. 80 Konzerte sind geplant, auf dem Marktplatz soll es eine Lichtkuppel geben, unter der Orchester, Chöre, Sänger und Schauspieler eine Bühne haben sollen. Gekoppelt ist das Open Air Spektakel mit aufwendiger Video- und Lichtinstallation, all das unter dem passenden Titel ZUM LICHT. Es werden Bläserchöre aus ganz Deutschland erwartet und die Leipziger freie Szene ist mit 21 Projekten eingebunden. Im Clara Zetkin Park soll es Slacklines, Jurten und einen Kanuverleih geben. Es treten außerdem lokale Bands auf und Actionpainting soll es auch geben.

Kein Kirchentag ohne Geld

Das klingt nicht nur nach einer Menge kulturellem Angebot, sondern auch nach hohen Ausgaben. Schon im vergangenen Jahr zum Katholikentag war die Frage nach Förderung durch die Stadt ein Streitpunkt. In diesem Jahr übernimmt die Kirche eine Million Euro der Kosten, die Stadt steuert 950.000 Euro dazu. Hinzukommen zwei Millionen Euro Subvention vom Freistaat Sachsen. Weitere drei Millionen Euro sollen durch den Verkauf von Eintrittskarten generiert werden. Insgesamt werden sieben Millionen Euro für die Realisierung des Jubiläums eingeplant.

Wer feiert, kann auch schlafen

Für die Unterbringung der erwarteten 50.000 Gäste wurde im voraus die Kampagne Nachtklang ins Leben gerufen. Diese forderte Leipziger auf, ein Zimmer kostenlos als Schlafplatz anzubieten. Gastfreundschaft zu schenken habe bei Kirchentagen eine lange und schöne Tradition, so die Kampagne. 

Redakteurin Svenja Tschirner hat sich auf der Pressekonferenz des Vereins Reformationsjubiläum 2017 umgehört:

mephisto 97.6 Redakteurin Svenja Tschirner im Gespräch mit Moderator Lars-Hendrik Setz über den Kirchentag in Leipzig.
 
 

Kommentieren

nele peter
10.03.2017 - 18:52
  Kultur