Rotes Sofa: Kai Meyer

Meister der Phantastik

Kai Meyer ist der Meister der Phantastik und einer der erfolgreichsten deutschen Autoren. 2018 wagt er sich in die Science Fiction vor: In "Die Krone der Sterne: Hexenmacht" liefern Piraten, Waffenmeister und Hexen einander harte Weltraumgefechte.
Redakteurin Lisanne Surborg im Gespräch mit Kai Meyer

Die junge Baroness Iniza versteckt sich auf dem Piratenplaneten, um ihre Tochter vor der finsteren Hexe Setembra zu schützen. Denn die kleine Tanys hat eine geheimnisvolle Gabe, um deren Wert auch andere wissen. Als Tanys entführt wird, bricht ein Krieg aus, der bald ganze Welten bedroht.

Im All ist sich jeder selbst der Nächste

Die Krone der Sterne: Hexenmacht ist der zweite Teil eines actiongeladenen Weltraumabenteuers. Die Welt, in der Kai Meyers jüngstes Werk spielt, ist hart und kalt. Die Sprache ist rauer und roher als von Meyer gewohnt, zu dessen bekanntesten Romanen seine phantastischen Jugendbücher zählen. Die Fließende Königin, Die Wellenläufer oder Die Seiten der Welt stehen zwischen Harry Potter und Der Herr der Ringe in den Regalen der Kinderzimmer hierzulande. Mit der Die Krone der Sterne-Saga schlägt er einen anderen Ton an. Düstere Phantastik trifft rasante Science Fiction.

Der Meister der Phantastik

Kai Meyer hat Film, Theater und Philosophie studiert, bevor er begann, als Journalist zu arbeiten. Seit 1995 ist Meyer freier Schriftsteller, bis heute hat er über 50 Romane veröffentlicht: Vom Horror über die verschiedensten Bereiche der Phantastik bis zu Drehbüchern. Beachtlich ist neben seinem Ideenreichtung, vor allem sein feines Wortgeschick.

Kai Meyer besuchte uns am Samstag auf der Leipziger Buchmesse. Das gesamte Interview auf dem Roten Sofa von mephisto 97.6 können Sie hier Nachhören:

Ein Interview von Redaktuerin Lisanne Surborg mit Autor Kai Meyer
1703 BM IV Meyer
 

Kommentieren

Kai Meyer

Die Krone der Sterne: Hexenmacht ist der zweite Teil der Die Krone der Sterne-Saga.

FISCHER Tor

480 Seiten

14,99 Euro