Leipziger Band

In Liebe, die Twains

Uns besuchten Lena Franke und Sascha Hünermund von Love, the Twains. Zusätzlich zu ein paar Antworten auf unsere Fragen, gab es eine kleine Kostprobe ihres neu erschienenen Albums "Merry Tales".
SG mit "Love, the Twains"
Zu Gast im Studio: Lena Franke (r.) und Shascha Hünermund von "Love, the Twains" im Gespräch mit Moderatorin Carina Fron

Franke und Hünermund, besser bekannt als das Musikduo Love, the Twains, versprühen einen Hauch Sommerstimmung. Mit einer Instrumentenbandbreite, die von Ukulele, über Melodika, bis hin zu Glockenspielen reicht, spielen sie sich federleicht in die Ohren und Herzen ihrer Fans. Den passenden Tiefgang dazu liefern die Lyrics von Franke, die über ganz alltägliche Problemen schreibt. So in „Mirror, Mirror“, wo die böse Hexe Schneewittchen vor ihrem Spiegel verflucht und sich gleichzeitig fragt, was dieser Kampf um Aufmerksamkeit eigentlich soll. Dazu kommen noch andere Themen rund um Körperkult, den Wunsch nach Selbstverwirklichung oder allgemein zwischenmenschliche Beziehungen und ihre Oberflächlichkeiten.

Dabei wird ihre Musik nie unangenehm monoton. Bei Konzerten punkten sie mit guter Stimmung und laden das Publikum ein, Songs wie „Hello, Hello“ kräftig mitzusingen und zu tanzen.  

Moderatorin Carina Fron im Gespräch mit "Love, the Twains"
SG mit Love, the Twains
 

Kommentieren

Martin Wittner
08.04.2015 - 14:11
  Kultur

Am 8. April findet die Release-Party im Dr. Seltsam statt. Dort lassen Love, the Twains ihr Publikum um 21:30 Uhr teilhaben, an ihrer Mischung aus verspielten Klängen und tiefschürfenden Texten. Und das beste: Es ist umsonst!