Bloggerszene

Leipzig: ein Paradies für kreative Blogs

Dass Goethe&Co über Leipzig positiv schreiben, ist nichts Neues. Doch auch andere kreative Köpfe schreiben heutzutage im Internet in Blogs über Leipzig. Am Freitag fand die 1. sächsische Bloggerkonferenz statt um diese Blogs stärker zu vernetzten.
Blogging, vom Hobby zum Beruf

Blogger spinnen ein Netzwerk: so lautete der Titel der ersten sächsischen Blogger- und Onlinerkonferenz am vergangenen Freitag. Auf der Bloggerkonferenz  auf dem Mediencampus Leipzig ging es in erster Linie ums Kennenlernen und Vernetzen, wie der Titel schon andeutet. Auch beim Leipziger Blog heldenstadt.de stehen die Vernetzung der Blogger untereinander und das Sichtbarmachen insbesondere (nur) der Leipziger Blogging-Szene im Vordergrund.

Unser mephisto 97.6 Redakteur Marvin Fadil hat sich in der Leipziger Bloggerszene mal umgehört und stellt ein paar der bekanntesten Blogs vor: 

mephisto 97.6 Redakteur Marvin Fadil stellt Leipziger Blogs vor
 

Leipzig-Leuchtfeuer der Blogs

Der Lokalblog heldenstadt.de beschäftigt sich in erster Linie mit Leipzig und berichtet mehr oder weniger regelmäßig über Stadtleben, Popkultur und Netzwelt. Neben interessanten Meldungen, Fundstücken aus dem Netz oder tollen Veranstaltungstipps in und um Leipzig liefert der Blog seit Januar 2014 sogar einen heldenstadt.de Leipzig Podcast. Mit „The Sound of Leipzig“ ist der lokale Blog sogar auf Spotify vertreten und stellt mit „Musik aus Leipzig" sogar Leipzigs blühende Musikszene als YouTube-Playlist vor.

Food-Pairing mit regionalen Lebensmitteln

Neben guten Bands und vielfältigen kulturellen Höhepunkten liefern Leipzigs Blogger auch tolle Rezepte für kulinarische Höhepunkte. Eines dieser Foodblogs ist minzgrün. Hier werden seit Mitte 2013 kulinarische Highlights aus der vegetarischen und veganen Küche vorgestellt. Dabei steht die Vielfalt der selbst entwickelten Rezepte für Aileen Kapitza im Vordergrund.

Beim Kochen kommen bei ihr aber weitestgehend saisonale Obst-und Gemüsesorten aus regionalem Anbau in den Topf. Außerdem verzichten die Rezepte so gut es geht auf Zucker, Weizen und Fertigprodukte. Die Rezepte sollen dem Leser aber nicht nur zur Inspiration dienen und zum Nachkochen animieren. Sie sollen auch zeigen, wie vielfältig und abwechslungsreich die gesunde Veggie-Küche ist und ein Stück Kuchen auch ohne ein Pfund Zucker auskommt. Durch viel Leidenschaft beim Experimentieren mit guten Gewürzen, Kräutern und frischen Zutaten entstehen hier immer neue Kreationen, die Aileen Kapitza in Kürze auch in einem eigenen Kochbuch veröffentlichen wird.

Im Internet zuhause

Wie vielfältig die Themen sind, mit denen sich Leipziger Blogger beschäftigen, zeigt auch das Blog-Magazin The Leipzig Glocal. Das englischsprachige Lokalblog richtet sich vorwiegend an ein internationales Publikum und beschäftigt sich mit der Leipziger Film-, Musik und Kulturszene und anderen künstlerischen Events. Neben Literatur, Kinoveranstaltungen und geschichtlichen und politischen Themen mit Leipzigbezug schreibt ein Autorenkollektiv über Ausgeh- und Veranstaltungstipps. Auch internationale Jobangebote werden den Bloglesern hier vorgestellt. Denn gerade für Leute ohne Deutschkenntnisse ist es mitunter sehr schwierig, in Leipzig Fuß zu fassen. Durch das Internet ist man in der Lage, sich an jedem Ort der Welt zuhause zu fühlen. Das muss aber nicht unbedingt positiv sein. Deshalb versuchen die Autoren von The Leipzig Glocal eine Art Heimatgefühl durch ihren Blog aufzubauen. Damit man sich mit der Umgebung, in der man lebt, auch besser auskennt und nicht nur oberflächlich dort lebt. So soll der Leser, der noch nichts weiß über sein Leipzig, sich mit der Stadt identifizieren können und sich auch dort heimisch fühlen, wo man sich gerade körperlich befindet.

 

Kommentare

Liebes Mephisto-Team,

toller Beitrag! Aber vor allem, schön zu hören, dass Leipzig solch eine Veranstaltung hat! Da ich selbst blogge, wäre es für mich interessant gewesen, von diesem Event zu erfahren. Wurde gar nicht groß Werbung dafür gemacht oder war die Veranstaltung gar nicht für jedermann zugänglich?
Danke bereits jetzt für das Feedback!

Gruß,
Loui von www.louiandjames.wordpress.com

@Loui Also laut unseren Infromationen ging es auch darum, Leipziger Blogger miteinander zu vernetzten. Also war es schon frei zugänglich. Werbung wird meist nur im Netz gemacht. Bestimmt gibt es weitere solcher Veranstaltungen an denen du teilnehmen kannst.
LG Online-Team

Kommentieren

Marvin Fadil
02.05.2016 - 11:27
  Kultur

Das oder auch der Blog ist auf einer Website geführtes, meist privates Tagebuch oder Journal. Auf dieser Website schreibt der Blogger über spezifische Themen, ähnlich wie eine Zeitung. Blogger sind meist keine Journalisten.

Bekannte Blogwebsiten sind Blogger oder Wordpress.