Zehn Jahre Leipziger Gesundheitsclowns

Lachen bis der Arzt kommt

Lachen ist gesund - und deshalb gerade für kranke oder pflegebedürftige Menschen eine wichtige Medizin. Verabreicht wird sie nicht vom Doktor, sondern von den Leipziger Gesundheitsclowns.
Angela Rechlin in ihrer Rolle als Gesundheitsclown "Jacky Paff".
Angela Rechlin in ihrer Rolle als Gesundheitsclown "Jacky Paff".

Singen, tanzen, Späßchen machen - Die Gesundheitsclowns von Clowns & Clowns e.V. möchten vor allem eins: Freude in den Krankenhaus- oder Heimalltag bringen. Die rote Nase auf und rein in die Rolle des Clowns. Angela Rechlin engagiert sich schon seit neun Jahren in dem Verein und verwandelt sich regelmäßig in „Jacky Paff“.

Sobald ich die Nase auf habe, rede ich automatisch ganz anders.

Angela Rechlin alias "Jacky Paff"

Bei der Geburtstagsfeier der Clowns am vergangenen Freitag im Werk 2 war "Jacky Paff" mit von der Partie. Zum 10-jährigen Jubiläum präsentierten die Gesundheitsclowns eine „Werkshow“.

Für den Verein ist dies etwas Besonderes, da die Clowns normalerweise nicht auf großen Bühnen auftreten, sondern in Kontakt mit den Bewohnern spielen.

Gesundheitsclown sein kann man lernen

In den zwei bis drei Stunden, die wir unterwegs sind, bin ich aus meinem Leben komplett raus.

Angela Rechlin alias "Jacky Paff"

Dann sei sie ganz bei den Patienten und in der jeweiligen Situation. Ihre Rolle als Jacky Paff trainiert die gelernte Bühnenclownin einmal pro Woche gemeinsam mit den anderen Gesundheitsclowns. Derzeit sind sechs von ihnen im Einsatz, weitere noch in Ausbildung. Die meisten haben einen Schauspiel-Hintergrund. Das sei hilfreich, um die Gesundheitsclown-Ausbildung im Verein machen zu können. Ein Jahr lang lernen die Auszubildenden neben Clownstechniken zum Beispiel auch den Umgang mit Demenzkranken.

Improvisation ist alles

Doch trotz des Trainings basieren die Besuche in den Heimen- und Krankenhäusern letztlich immer auf Improvisation.

Wir wollen nicht, dass die Orte, die wir besuchen etwas von ihrem normalen Ablauf ändern.

Angela Rechlin alias "Jacky Paff"

Und nicht immer müsse zwanghaft gelacht werden – die Clowns sind auch zum Händchen halten oder mal gemeinsam tief Durchatmen da. Und eins steht für Angela Rechlin auf jeden Fall fest:

Einen Clown kann eigentlich jeder gebrauchen.

Den Bericht über die Gesundheitsclowns gibt es hier noch einmal zum Nachhören: 

mephisto 97.6 - Redakteurin Raja Kraus hat sich für uns unter die Clowns gemischt
 
 

Kommentieren