meKi Themensendung: Lachen

Lach- und Sachgeschichten

"meKi-mephistoKids", ist das Kinderprogramm von mephisto 97.6. In der vierten Sendung drehte sich alles ums Thema Lachen.
Unsere mephistoKids-Kinderreporter (von links nach rechts: Luise, Marie, Emilia und Fynn)
Unsere mephistoKids-Kinderreporter (von links nach rechts: Luise, Marie, Emilia und Fynn)

Die Sendung zum Nachhören:

 

In der vierten Sendung von "meKi - mephistoKids" befassen sich unsere Kids mit dem Thema Lachen. Denn Lachen ist nämlich was Schönes und herrlich normales. Aber warum lachen wir überhaupt und worüber? Und wieso können wir uns selbst nicht kitzeln? Diese Fragen interessieren auch die Wissenschaft. Deswegen hat sich unsere Kinderreporterin Emilia mal auf den Weg ins Max-Planck-Institut Leipzig gemacht, um dort mit dem Lachforscher Dr. Pascal Vrticka zu sprechen.

Lachen ist wie Sport , das heißt man bewegt sich. Man atmet stärker, der Blutdruck wird gesenkt, es werden Glückshormone ausgeschüttet (...). Und man fühlt sich erleichtert, weil diese Spannung abgebaut wird. [Lachen] ist also wirklich eine Möglichkeit Emotionen zu regulieren und Stress zu regulieren.

Dr. Pascal Vrticka, Wissenschaftler am Max-Planck-Institut Leipzig

Drei Fragen an...

Kinderreporter Fynn im Gespräch mit Comedian Andrea Baccomo
Kinderreporter Fynn im Gespräch mit Comedian Andrea Baccomo

Vielleicht habt ihr ja auch jemanden in der Familie oder in eurem Freundeskreis, der oder die immer Quatsch macht. Verrückte Geschwister, Eltern, Tanten oder Onkel. Aber die machen das nicht beruflich. Jemand anders dagegen schon: Andrea Baccomo. Andrea ist Musiker und Comedian. Das ist Englisch für Komiker. Da ist eine Person, die es sich zum Ziel oder Beruf gemacht hat, Menschen zum Lachen zu bringen zum Beispiel durch Musik oder lustige Sketche (gespielte Witze). Einmal im Monat moderiert Andrea eine Vorstellung im Neuen Schauspiel auf. Dort darf jede Künstlerin und jeder Künstler etwas aufführen. Dafür haben sie 7 Minuten und 77 Sekunden Zeit, weswegen die Vorstellung auch "7:77" heißt. Auch Andrea tritt dort als Jongleur und Musiker auf. Unser Kinderreporter Fynn hat Andrea getroffen und mit ihm darüber gesprochen, wie es er Comedian wurde und wie es ihm gelingt lustig zu sein.

Des Pudels Kern

„Des Pudels Kern“ so heißt das neue Format in unserer Sendung. Hier nehmen wir  Wörter und Redewendungen unter die Lupe und finden heraus, wie sie entstanden sind, was sie bedeuten und wie man sie benutzt. Aber warum heißt das Format des Pudels Kern?

Der Ausdruck stammt aus der Feder von Johann Wolfgang von Goethe. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schriftsteller. Er lebte vor etwa 200 Jahren und studierte damals an der Universität Leipzig. Im Laufe seines Lebens hat er viele verschiedene Texte geschrieben. Zum Beispiel das Stück „Faust“. Darin geht es um einen alten Professor Dr. Faust, der nach der Weltenformel sucht, das heißt, er will eine Antwort finden, die alle Fragen der Welt beantworten kann. Eines Tages entdeckt einen schwarzen Pudel und nimmt ihn mit nach Hause. Doch der Hund verhält sich einfach nicht still. Im Gegenteil. Er tollt herum, knurrt sogar. Faust versucht, das Tier zu zähmen, indem der Professor verschiedene Zaubersprüche an ihm ausprobiert. Dabei verschwindet der Hund plötzlich und an seiner Stelle steht ein menschenähnliches Wesen, das sich als Mephistopheles kurz Mephisto vorstellt. Faust glaubt, das Rätsel gelöst zu haben, indem er das wahre Wesen des Hundes entlarvt hat und ruft: „Das also war des Pudels Kern!“

Kinderreporterin Luise beim Produzieren von Des Pudels Kern
Kinderreporterin Luise beim Produzieren von Des Pudels Kern.

Und da es ja in unserer Sendung ums Lachen geht, hat uns Luise gleich mal geklärt, was die Redewendung bedeutet "Sich einen Ast lachen". Das hat nämlich gar nichts mit dem Ast eines Baumes zu tun, sondern um die Körperhaltung eines Menschen bei sehr starkem Lachen. Er bückt sich leicht und zieht gleichzeitig vor Gekicher die Schultern nach vorne. Von der Seite sieht die Person dann aus wie ein „Ast“. Das war damals ein anderes Wort für „Buckel“, was so viel heißt wie „krummer Rücken“. Wer sich also regelrecht krümmt vor Lachen, bekommt von ganz allein einen Ast.

Ein Kuchen aus Kichererbsen...?

Nach diesen ganzen neuen Informationen gibt's natürlich auch wieder einen Snack für Zwischendurch. Unsere Kinderreporterin Marie und Meki habe zusammen einen Kuchen gebacken – und zwar passend zur Sendung mit Kichererbsen. Klingt merkwürdig, aber es schmeckt und geht auch ganz einfach. Die Anleitung für den Kuchen findet ihr in unserem Video:

 

Übrigens – Kichererbsen heißen nicht Kichererbsen, weil man davon die ganze Zeit kichern muss. Das Wort kommt ursprünglich von dem lateinischen Namen der Pflanze cicer (gesprochen kiker). Das heißt so viel wie Erbse. Im Mittelhochdeutschen wurde das kicher ausgesprochen. Und da sich die Sprache im Laufe der Zeit immer wieder verändert, wurde irgendwann Kichererbse daraus. Also eigentlich heißen die Hülsenfrüchte Erbsen-Erbsen.

 

Let's play together

In unserem GameCheck stellen euch Maya und Milan das Playstation Spiel Petoons-Party vor.

Milan und Maya beim Spielen von Petoons-Party
Petoons-Part ist ein Multiplayer-Spiel. Milan und Maya haben das für euch getestet.

Petoons-Party spielt auf der Insel Kimera, wo die sogenannten Petoons leben. Petoons - das sind Wesen, die aussehen wie eine Mischung von Mensch und Tier. Jeder Spieler und jede Spielerin spielt mit einem Peeton. Da es sich bei Petoons-Party um ein online Multiplayer-Spiel handelt, können sich bis zu vier Mitspielende an dem Spiel beteiligen. Ähnlich wie bei Marioparty versuchen sie gemeinsam verschiedene Mini-Spiele zu meistern. Denn die Heimat der Petoons ist in Gefahr und muss beschützt werden. Die sogenannten Kimera versuchen die Welt der Petoons zu kontrollieren, und ihnen ihre Magie zu nehmen.

Maya und Milan haben das Spiel für gespielt und erzählen euch in unsere Sendung, wie sie das Spiel fanden.

 

Kommentieren

Louisa Grübler
26.05.2019 - 13:14

meKi Die Radiosendung von Kindern für Kinder

 

Immer am letzten Sonntag im Monat

9:00-10:00 Uhr

DAB+ | Livestream

Zum Nachhören auf Mixcloud.

Jingles freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Dag Reinbott.