Körper & Geist

Kuscheln für Geld

Mit 60 fremden Menschen kuscheln – das hat wahrscheinlich kaum jemand von uns schon mal gemacht. Aber es gibt eine Leipzigerin, die kann das von sich behaupten: Elisa Meyer. Sie bietet nämlich für Geld Kuscheleinheiten an.
Elisa Meyer in ihrer Schleußiger Dachwohnung.
Elisa Meyer in ihrer Schleußiger Dachwohnung.

Vor knapp zwei Monaten ist Elisa Meyer von Wien nach Leipzig gezogen. Mitgebracht hat sie ihre sogenannte „Kuschel-Kiste“: Für 60 Euro die Stunde kann man mit Elisa kuscheln. 

Das läuft dann eigentlich wie ein Massagetermin. Das heißt: Man bucht einfach eine Stunde, kommt zu mir oder ich komme zu den Kunden. 

Elisa Meyer, Kuschlerin

Wie so ein „Massage-Termin“ abläuft, weiß mephisto 97.6 Reporterin Angela Fischer – sie hat mal probegekuschelt: 

Ein Beitrag von Angela Fischer.
 

Kommentieren