Streik

Kitas und Horde in Leipzig bestreikt

Morgen werden viele Eltern in Leipzig vor verschlossenen Kita-Türen stehen, denn die sächsische Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft, kurz GEW hat für morgen wieder Kita- und Hortstreiks angekündigt.
ver.di Streik
ver.di kündigt erneut Streiks an.

Die Kita-Mitarbeiter sind immer noch unzufrieden mit ihren Arbeitsbedingungen. Die Bildungsgewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert nach wie vor sechs Prozent mehr Gehalt oder alternativ mindestens 200 Euro mehr Lohn pro Monat. Außerdem fühlen sich ostdeutsche Beschäftigte immernoch benachteiligt, deswegen sollen die Tarife zwischen Ost und West auch angeglichen werden.

Betroffene Kitas

Insgesamt sollen 23 Kitas und Horte komplett geschlossen bleiben und knapp 60 Schulen und Horte behalten den Betrieb teilweise aufrecht. Auf der Webseite der Stadt können sich Eltern informieren, ob ihre Kinder betroffen sind. Zwar sind nicht alle Kitas von dem Streik betroffen, einige haben sogar geöffnet, jedoch wird den Eltern trotzdem empfohlen, sich nach Betreuungsalternativen umzusehen.

Streiklust bei den Gewerkschaften?

Die Streiks finden außerdem in Dresden und Freital statt. Und auch am Dienstag rief ver.di zu Streiks an mehreren Flughäfen auf. Hintergrund der Streiks sind die Tarifverhandlungen am 15. und 16. April in Potsdam. Die Gewerkschaft  ver.di fordert sechs Prozent mehr Lohn für die rund 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes. Zurzeit liegt aber noch kein Angebot durch die Arbeitgeber vor. Deshalb findet morgen um 11 Uhr am Wilhelm-Leuschner-Platz eine Kundgebung statt. Dort treffen sich dann die Arbeitnehmer und machen ihre Forderungen noch einmal deutlich.

Der Beitrag zum Nachhören:

Ein Beitrag von Redakteurin Johanna Honsberg mit Moderator Florian Eib
1204 Kita Streik

 

 

 

Kommentieren

Philip Fiedler
12.04.2018 - 20:54