Projekt "Leipziger und seine Hunde"

Kinder im Umgang mit Hunden schulen

Kinder mit dem Umgang von Hunden schulen – das ist das Ziel des Projektes „Leipzig und seine Hunde“. Wir haben mit einem der Beteiligten und Leiter des ersten freien Tierschutzvereins Leipzig Michael Sperlich über das Projekt gesprochen.
Michael Sperlich vom ersten freien Tierschutzverein Leipzig und Umgebung
Michael Sperlich vom ersten freien Tierschutzverein Leipzig und Umgebung

Der Hund gilt als treuer Begleiter des Menschen. Doch die Geduld des Hundes kann schnell überstrapaziert werden. Workshops und Informationsveranstaltungen in Schulen sollen Kinder im Umgang mit Hunden schulen. Ziel ist es dabei, Unfälle im Alltag zu verhindern, wie zum Beispiel Beißunfälle, oder auch die Sicherheit für Kinder zu vergrößern. Der Schwerpunkt bei den Workshops wird dabei auf Grundschüler gelegt. Außerdem wird in den Veranstaltungen auch über das verantwortungsbewusste Verhalten mit Hunden gegenüber Kindern aufgeklärt.

Wir haben mit Michael Sperlich, Geschäftsführer des ersten freien Tierschutzvereins Leipzig, über die Workshops und das Projekt gesprochen. Das Interview zum Nachhören findet Ihr hier:

Redakteur Philip Fiedler im Gespräch mit Michael Sperlich.
1110_m24_3
 

Kommentieren