Flüchtlingsunterbringung

Keine dauerhafte, aber eine Lösung

In Plagwitz soll ab Ende Oktober in der "LE Kickerhall" eine neue Notunterkunft entstehen. Dies ist ein notwendiger Schritt, aber keine dauerhafte Lösung.
In der "LE Kickerhall" soll Ende Oktober 2015 eine neue Notunterkunft entstehen

Moderatorin Paule Drope spricht mit Redakteurin Conny Poltersdorf über die geplante Notunterkunft:   

In Plagwitz entsteht eine neue Notunterkunft – Moderatorin Paula Drope im Gespräch mit Redakteurin Conny Poltersdorf
 

Heute wurde bekannt, dass in Plagwitz ab Ende Oktober eine neue Notunterkunft entstehen soll. Ein notwendiger Schritt, denn auch in Sachsen stellt die Unterbringung die Städte und Kommunen vor großen Herausforderungen. Das Bundesland hat im Jahr 2015 bisher mehr als 27.500 Flüchtlinge aufgenommen. Im Vorjahr waren es dagegen nur rund 6.000 Menschen. Zuletzt wurde daher die Ernst-Grube-Halle und die Messehalle 4 auf der neuen Messe errichtet.

 

Kommentieren

Conny Poltersdorf
09.10.2015 - 19:25