Game of Thrones

Jenseits der Mauer

Die vorletzte Folge einer jeden Staffel von "Game of Thrones" wartet traditionell mit großen Schlachtenszenen oder dem schockierenden Tod einer wichtigen Figur auf. Auch in diesem Jahr wird keine Ausnahme gemacht.
Kit Harington in Game of Thrones
Jon Snow führt die Expedition im Norden an

ACHTUNG SPOILER!!!

Die Hinrichtung von Ned Stark, die Belagerung von King´s Landing, das Massaker bei der Roten Hochzeit, der Angriff auf die Mauer, eine tragische Opferzeremonie oder die Schlacht der Bastarde - die neunten Folgen bei Game of Thrones hielten stets mindestens einen großen Moment parat. Da die siebte Staffel der Erfolgsserie aber aus nur sieben Folgen besteht, kommt es schon in Folge 6 zum großen Knall, wobei sich das in der aktuellen Staffel gar nicht mehr so genau auseinanderhalten lässt. Immerhin gab es bereits in den Folgen 2 und 4 große Schlachtszenen zu bestaunen.

Die aktuelle Folge namens "Beyond the Wall" entführt den Zuschauer natürlich größtenteils in den eisigen Norden. Dort ist Jon Snow (Kit Harington) mit seiner kleinen Gruppe auf der Jagd nach einem Untoten, um die restliche Bevölkerung von der drohenden Gefahr zu überzogen. Zwar gelingt es ihnen tatsächlich, einen Eiszombie einzufangen, doch dessen Freunde lassen nicht lange auf sich warten. Auf einem gefrorenen See wird die Gruppe von der riesigen Armee der Toten umzingelt. Rettung naht in Gestalt von Daenerys (Emilia Clarke), die sich prompt auf ihre Drachen schwingt und gen Norden fliegt, um dem Nachtkönig ordentlich einzuheizen. Schade nur, dass der mal wieder übermächtig ist und einen ihrer Drachen tötet, den er anschließend auch noch wiederbelebt. Wird es den Weißen Wanderern nun mit dem untoten Drachen gelingen, die Mauer zum Fall zu bringen? 

Alle Infos und Theorien zur neuen Folge gibt es zum Nachhören in unserem sechsten Podcast. Dieses Mal mit Annika Sparenborg, Max Enderling, Dennis Blatt und Janick Nolting:

Schlacht zwischen Eis und Feuer

Vom Game of Thrones - typischen Ränkespiel ist in dieser sechsten Folge wenig zu spüren. Stattdessen gibt es einen Abstecher in die Tiefen des Fantasy-Genres, wenn die drei Drachen gegen Eiszombies kämpfen. Beyond the Wall lässt sich jedoch zwischendurch trotzdem Zeit für etwas ruhigere Momente, wobei es in denen nicht wirklich harmonischer zur Sache geht. So geraten Tyrion (Peter Dinklage) und Daenerys aneinander, weil Tyrion (berechtigt) die Frage stellt, wer denn nach Daenerys in der Thronfolge kommen wird. Auch in Winterfell spitzt sich der Konflikt zwischen den Stark-Schwestern zu, beide sind Kleinfingers (Aiden Gillen) Plan zum Opfer gefallen. Das ein oder andere Logikloch hat sich dabei leider auch in diese Folge eingeschlichen. So sollte man weiterhin besser nicht hinterfragen, wie schnell einige Figuren bestimmte Strecken auf dem Kontinent zurücklegen. Die unlogischen, abrupten Handlungsentwicklungen der fünften Folge stecken der Staffel immer noch schwer in den Knochen. Bleibt zu hoffen, dass das Staffelfinale da einige Dinge retten kann.

Der Trailer zum großen Staffelfinale:

 

Kommentieren

Janick Nolting
22.08.2017 - 19:36
  Kultur