Sport am Wochenende

Interview mit Lukas Binder zum Ostderby

Am Sonntag, 3. November 2019, kommt es zum Ostderby in der Handball Bundesliga, der SC DHfK Leipzig empfängt den SC Magdeburg. Wir haben mit dem ehemaligen Kapitän Lukas Binder gesprochen. Außerdem spielt RB Leipzig am Samstag zuhause gegen Mainz 05.
Lukas Binder
Lukas Binder mit seinem Hund Caruso

Am Sonntag geht es in der ausverkauften Arena Leipzig richtig zur Sache. Da heißt es:

Ostderby in der Handball Bundesliga.

Der Tabellen sechste SC DHfK Leipzig empfängt dann den siebten aus Magdeburg.

Im Vorfeld hat mephisto 97.6 Sportreporter Jeremias Diel den Linksaußen und ehemaligen Kapitän der Leipziger getroffen. Der hatte neben seiner Einschätzung des Gegners, seinen Hund Caruso und auch seinen druckfrischen Zweijahres Vertrag mit dabei. Außerdem berichtet er über seine weiteren Ziele mit seinem SC DHfK.

Das ganze Interview hier zum Nachlesen:

mephisto 97.6: Wie ist denn die Stimmung vor dem großen Spiel am Sonntag?

Binder: Wir haben eine sehr gute Stimmung in der Mannschaft, wir stehen gut dar in der Tabelle, freuen uns auf ein ausverkauftes Derby und das ist natürlich was ganz besonderes!

Ihr habt das letzte Spiel gegen Magdeburg zuhause mit einem Tor, 24-25, in letzter Sekunde verloren. Kannst du das Gefühl danach kurz beschreiben?

Ich glaube, dass ist relativ schwer nachzuvollziehen, wenn man nicht selbst auf dem Spielfeld steht. Wenn du dich noch mal rankämpfst gegen so einen guten Gegner - und wir haben schon sehr gute Spiele gegen Magdeburg gemacht - dann bekommst du in der letzten Sekunde noch das Tor. Eigentlich fühlt man da schon das Unentschieden und hast dann aber gar nichts gewonnen. Da ist man einfach nur enttäuscht und möchte nicht glauben, was gerade passiert ist. Das ist sehr schwer zu beschreiben.

Gibt es jetzt eine Revanche? Ist beim Spiel am Sonntag auch ein bisschen Rache dabei?

Ich glaube gar nicht, dass man so an das Spiel im letzten Jahr denkt. Aber wahrscheinlich wird es unser Trainer vor dem Spiel noch mal ansprechen. Es ist jetzt aber eine neue Saison. Da schaut man auf die letzten Spiele der Magdeburger, die letzten Spiele von uns. Darauf, dass wir ein Heimspiel haben und dann freut man sich da einfach nur. Auch wenn es etwas ruppiger zugehen wird als gegen andere Teams. Es werden sicher auch weniger Tore fallen als sonst - so ist das aber im Derby.

Aber wir haben auch eins der schönsten Spiele gegen Magdeburg gehabt. Das war in der ersten Saison, wo wir in Magdeburg relativ hoch gewonnen haben (28-31 Anmerkung d. Redaktion). All diese Sachen bleiben einem im Hinterkopf, aber jetzt geht es um diese Saison und dieses Spiel.

Wir haben diese Saison ein wahnsinnig gutes Tempospiel - kriegen aber relativ viele Tore.

Lukas Binder

Worauf kommt es jetzt am Sonntag gegen Magdeburg besonders an?

Bei Derbys kommt es immer auf die Abwehr und das Tempospiel an. Deshalb haben wir uns diese Woche vermehrt unsere Statistik angeschaut und wollen daran arbeiten. Wir haben diese Saison ein wahnsinnig gutes Tempospiel - kriegen aber relativ viele Tore. Die sind unserer Tempospielweise geschuldet. Außerdem ist das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter besonders wichtig. In Derbys fallen nicht viele Tore, da gehts bisschen anders zu als in einem normalen Bundesligaspiel.

Auf welchen Magdeburger müsst Ihr in der Abwehr besonders achten?

Michael Damgaard, Halblinke von Magdeburg, spielt eine Wahnsinnssaison, kann ein Spiel alleine entscheiden, kann mit 15 Würfen 15 Tore machen. Aber er kann auch mal 15 Würfe und 3 Tore machen. Das wollen wir natürlich erreichen, ihm seinen Spielrhythmus nehmen und ihm kein Selbstvertrauen geben von Anfang an. Wenn wir das schaffen, haben wir schon viel gewonnen.

Sind denn dazu alle fit? Wie ist die Verletzten Situation in der Mannschaft?

Bis auf die Langzeitverletzten sind eigentlich alle fit. Luka Witzke hat sich bei der Nationalmannschaft die Nase gebrochen und wird deshalb nicht mitspielen können. Denn anders als im Fußball darf man im Handball nicht mit Maske spielen, da es ganz schön wehtun könnte. Wir haben aber einen großen Kader und können ihn wahrscheinlich ganz gut ersetzen.

Du hast mir im Vorfeld gesagt, du kommst gerade von der Geschäftsstelle. Erzähl doch mal?

Ja ich habe gerade meinen Vertrag verlängert. Wir haben uns zusammengesetzt für de Unterschrift für die nächsten zwei Jahre bis zum 30.6.2022.

 
 
 
 
 
 
 

 

Was hast Du in der Zeit noch vor mit dem SC DHfK Leipzig?

Unser Vorstand hat ja das Ziel geäußert, irgendwann mal mit dem DHfK in Europa zu spielen, ohne dafür einen Zeitraum vorzugeben, wann es erreicht werden soll. Ich glaube, dass ist ein Ziel, das jeder Spieler hat, der es bin die Bundesliga geschafft hat - einmal international spielen.

Und außerdem, das glaub ich geht uns allen so, will ich unbedingt nochmal ins Final Four nach Hamburg. Das war einfach schon eine richtig coole Sache, das hat sehr viel Spaß gemacht und war Wahnsinn das zu erleben. Das wäre noch mal so ein Highlight!

Sie können sich auf dieses gewisse Derbyfeeling freuen, das gibt es für uns in der Bundesliga eben nur gegen Magdeburg. Dabei wird es hart zur Sache gehen.

Lukas Binder

Ihr habt Euch ja auch für Sonntag viel vorgenommen. Was können die Zuschauer in der Halle und auch an den Fernsehapperaten erwarten?

Lukas Binder mit Hund Caruso
Lukas Binder mit seinem Hund Caruso

Sie werden kein normales Bundesliga Spiel sehen. Sondern zwei Topmannschaften und das nicht nur auf dem Papier, sondern ich würde uns mittlerweile zu einer Mannschaft zählen, die jeden Großen ärgern kann. Vor allem zuhause!

Sie können sich auf dieses gewisse Derbyfeeling freuen, das gibt es für uns in der Bundesliga eben nur gegen Magdeburg. Dabei wird es hart zur Sache gehen, wie beim Handball üblich, aber eben bei einem Derby noch mal bisschen mehr (lacht).
Vielleicht nicht ganz so viele Tore aber eben mehr Emotionen!

Zum Schluss gibt es eigentlich nur noch eine Frage, die es zu klären gilt, wo schaut dein Hund Caruso das Spiel am Sonntag?

Caruso schaut zuhause vor dem Fernseher, wenn er es schafft ihn einzuschalten. Ich lasse ihn beim Spiel immer zuhause und dann wird zusammen gefeiert oder eben auch nicht.

Das Studiogespräch zum Nachhören:

Moderatorin Sophie Rauch im Gespräch mit Sportreporter Jeremias Diel vor dem Handball Bundesliga Ostderby zwischen dem SC DHfK Leipzig gegen den SC Magdeburg

Lukas Binder und Hund Caruso

Studiogesrpäch zum Ostderby Handball

 

Wir freuen uns über die Vertragsverlängerung vom Leipziger Urgestein und wünschen Lukas Binder, sowie der ganzen Mannschaft viel Erfolg beim Ostderby am Sonntag.
Anwurf ist um 15 Uhr in der Arena Leipzig. Wer keines der begehrten Tickets ergattern konnte, kann das Spiel im MDR Fernsehen live sehen. Der MDR überträgt die Partie auch mit Audiodeskripton, sodass auch sehbehinderte und blinde Menschen teilnehmen können.

Was macht RB Leipzig am Wochenende?

RB Leipzig feiert das Tor
Das Team feiert Torschützen Timo Werner

Am Samstag (2. November 2019) empfangen die Leipziger Mainz 05 in der Redbull Arena.

Nach dem fulminanten 6-1 Sieg am Mittwoch im DFB Pokal gegen den VFL Wolfsburg können die Leipziger auch in der Liga einen Sieg gut gebrauchen. Denn in den letzten 6 Spielen konnten sie nur einen Sieg einfahren. Mut macht allerdings, dass es gegen Mainz schon ganz gut geklappt hat. Das letzte Heimspiel gegen die Mainzer konnten die roten Bullen 4-1 gewinnen.

Außerdem trifft Timo Werner besonders gerne gegen Mainz – er traf in 6 Spielen 7-mal gegen die Rheinhessen.

Ob er diesmal wieder trifft und ob es für die Leipziger auch wieder in der Liga klappt? Warmgeschossen hat er sich ja am Mittwoch bereits mit 2 Treffern! Anpfiff in der Redbull Arena ist Samstag um 15.30 Uhr.

 

 

 

Kommentieren

Den MDR-Livestream zum Ostderby am Sonntag findet ihr hier.