Ausstellung

Intellekt und Humor - und Kunst?

Wenn Kunst genießen heißt, in hipper Location oder in den Palästen der Hochkultur wissend zu nicken, ist für Humor wenig Platz. Wie schade das ist, weiß auch das Westpol Airspace und hat dem Thema eine Ausstellung gewidmet.
Streetart im Treppenhaus des Westwerks.
Zu Besuch im Westwerk.

Do you know what you like? Are you sure?
Do you know what art is? Are you sure?

Die Gruppenausstellung "Intellekt und Humor" im Westpol Airspace widmet sich all jenen Kunstgenießern, die sich gerne mal wieder hemmungslos Kunst widmen möchten, ohne sich Gedanken um das ewige "Was will uns der Künstler damit sagen" machen zu müssen. Die eigene Perspektive steht im Mittelpunkt und nicht die paar Zeilen Information am Bildrand. So ist man als Besucher allein mit seinen Gedanken, Erwartungen, Ängsten und Interpretationen. Wenn niemand vorschreibt, was man von einem Kunstwerk zu halten hat, muss man plötzlich selbst nachdenken bevor man wissend nicken - oder lachen - darf. Mit dieser neugewonnenen Freiheit ist alles erlaubt und legitim. Daniel Thompson, einer der Künstler, betrachtet die Reaktionen der Besucher mit einem Augenzwinkern, denn er weiß: Der einzige, der in der Lage ist, Kunst zu klassifizieren, ist der Betrachter.

"Intellekt und Humor" ist vom 19. März bis zum 3. April im Westpol Airspace im Westwerk zu sehen.

 

Ausstellung "Intellekt und Humor": Henriette Schreurs im Gespräch mit Daniel Thompson.
Audio Beitrag

 

 

Kommentieren