Frisch Gepresst: boygenius

I'm The Villain - Aren't I ?

Von sogenannten Supergroups hört man viel - und meistens sind es nur Männer. Mit boygenius bekommt die Musikwelt eine all female supergroup, die genau mit diesem Klischee in ihrem Namen spielt. Und dann beweisen sie noch, wie divers Indie sein kann.
boygenius
Phoebe Bridgers, Julien Baker und Lucy Dacus sind boygenius

Das die Musikwelt in Sachen Gleichberechtigung und Feminismus immernoch viel zu lernen hat, ist kein großes Geheimnis. Das es bisher die Zuschreibung der Supergroup vor allem für männliche Rock Stars gab, ist daher auch nicht verwunderlich. Seit August ist aber der Beginn einer neuen im Superlativ gehandelten Gruppe bekannt. Bestehend aus Phoebe Bridgers, Lucy Dacus und Julien Baker haben die frisch gegründeten boygenius nun ihr Debüt mit dem Titel "boygenius EP" veröffentlicht.

Indie ist nicht immer gleich Indie

Die drei Musikerinnen sind alle im Bereich des Indie und Singer-Songwriter Genres zu verorten. Schnell wird man dort als "Frau mit Gitarre" belächelt und weniger ernst genommen, als beispielsweise männliche Kollegen - das führt dazu, dass man sich viel stärker beweisen müsse, so Julien Baker im Interview. Hört man sich die sechs Songs der EP an, wird schnell klar, dass die Musikerinnen sehr individuelle Stile haben und durch unterschiedliche Merkmale auffallen. Diese Diversität bringen sie schon in der Struktur ihrer 7"-Platte unter. Zunächst gibt es Songs, in denen jeweils eine der Sängerinnen die tragende Stimme ist. Hier passt jeweils der musikalische Stil, den diese Sängerin auch Solo spielen würde, wird jedoch durch Elemente und Background Vocals der beiden anderen Künstlerinnen unterstützt und verfeinert. 

Vergleichbarkeit zu den Solo-Projekten

Während Phoebe Bridgers und Lucy Dacus höhere Singstimmen haben, wird die Musik durch die tiefere und einnehmende Stimme von Julien Baker besonders abgerundet. Der Song Stay Down, den Julien Baker als Hauptsängerin anstimmt fällt vielleicht am meisten auf, da er ein prominentes Klavier hat, womit er während der ersten Töne auch gut auf eine Solo-Plätte der Musikerin passen würde. Dennoch funktioniert auch hier die Arbeit mit den background vocals der beiden anderen Musikerinnen. Auch der Song Aufbau ist steigender und etwas pompöser als für Baker typisch.

Salt in the Wound...

... ist wohl der Song, auf dem die drei Musikerinnen am stärksten zusammen arbeiten. Hier brechen sie mit der vorher gängigen Variante, eine Hauptsängerin zu haben. Textlich arbeitet der Song mit Sprichwörtern und starken Metaphern. Musikalisch baut er sich sehr langsam auf, nimmt dann aber schnell an Geschwindigkeit zu. 

Fazit

Insgesamt ist "boygenius EP" ein Werk, das vielversprechend klingt und hält, was es verspricht. Die einzelnen Songs sind sehr schön und harmonieren im Gesamtwerk der Platte sehr gut miteinander. Durch die wechselnden Singstimmen bekommt die EP eine ungewohnte Spannungskurve und auch textlich ist das Album, wie bei den drei Künstlerinnen nicht anders zu erwarten war, sehr tiefgründig. 

 

Kommentieren

boygenius: boygenius EP

Tracklist:

1. Bite The Hand

2. Me & My Dog 

3. Souvenir      

4. Stay Down     

5. Salt In The Wound 

6. Ketchum, ID 

Erscheinungsdatum: 09.11.2018
Matador Records