GameCheck: Trover Saves The Universe

Ich und Trover und unsere Abenteuer

Eine abgefahrene Science-Fiction Geschichte mit skurillen Charakteren − das ist ganz der Stil von "Rick and Morty". Deshalb ist es auch keine Überraschung, dass das Videospiel von einem der Schöpfer der Serie genau diesen Charme mitbringt.
Die Enthaltsamen in ihrem "Inneren Heiligen"
Die Enthaltsamen sind die mächtigsten Wesen im Universum.

Das Ende des Universums kam plötzlich. Eigentlich war ich nur im Park, während meine Hunde ausgelassen auf der blauen Wiese spielten. Doch dann wird alles dunkel und ein blaues Monster kommt aus dem Nichts hervor. Es schnappt sich meine Hunde und steckt sie in seine leeren Augenhöhlen. Seine Augen fangen an zu blitzen, doch viel mehr bekomme ich davon nicht mit. Plötzlich wechselt die Szene und ich wache in meiner Wohnung auf. 

Auf Rettungsmission mit Trover

Trover und ich bei seinem Boss mit den Enthaltsamen am Telefon.
Gemeinsam mit Trover muss ich das Universum retten.

Wie sich herausstellt, war die surreale Szene im Park kein Albtraum, sondern die Realität. Das blaue Monster hat fast die halbe Stadt zerstört und in Chaos und Unordnung hinterlassen. An meiner Haustüre taucht Trover auf, ein lilafarbenes Wesen mit einem roten und einem blauen Auge. Sein Boss hat ihn geschickt, um mich zu ihm zu bringen. Kaum komme ich bei ihm an, ruft er die allmächtigen Wesen im Universum an: die Enthaltsamen. Wie sich herausstellt, bin ich dazu auserwählt, das Universum zu retten.

Doch das schaffe ich nicht alleine. Denn ich spiele aus der Perspektive eines Stuhltopianers, der an einen Stuhl gefesselt ist. Um mich in der Welt zu bewegen, muss ich Trover steuern. Er kann laufen und springen, aber auch kämpfen. Das blaue Monster hat nämlich Klone von sich geschaffen, die Trover und mich töten wollen.

Eine Reise durch das Universum

Ein Stapelrätsel
Ich muss meine neuen Fähigkeiten einsetzen, um Rätsel zu lösen und im Spiel weiterzukommen.

Um das Universum zu retten, scheuchen die Enthaltsamen, Trover und mich von A nach B. Dadurch zieht sich das Geschehen sehr, gerade am Anfang des Spiels. Auf unseren Reisen erkunden Trover und ich verschiedene Dimensionen, das Spiel ist nämlich in Level aufgebaut. Die sind liebevoll gemacht: Sie haben sogar eigene, kleine Nebengeschichten.

Außerdem bringt fast jedes Level eine neue Spielmechanik mit. So bekommt Trover zum Beispiel mehr Fähigkeiten wie einen Doppelsprung und Gleiten, aber auch ich als Stuhltopianer lerne mehr zu tun, als mich im Stuhl zu drehen. Ich lerne zum Beispiel, Gegenstände zu greifen und zu bewegen. Diese Spielmechaniken brauche ich für die Rätsel in den jeweiligen Levels, sonst komme ich im Spiel nicht voran. Die Rätsel sind machbar, aber nicht zu leicht.

Wie Rick and Morty in VR

In der Pilzwelt steckt in einer Burg versteckt, ein kleines, grünes Power-Baby.
In der ganzen Welt sind kleine, grüne Power-Babies versteckt, die Trover mehr Lebenspunkte geben.

Nicht nur der 3D-Comicstil des Spiels erinnert an die Zeichentrickserie "Rick and Morty". Auch die sehr vulgären Dialoge sorgen für den typischen "Rick and Morty"-Charme. Ob das einem gefällt, ist allerdings Geschmacksfrage. Wem allerdings die Fluchwörter zu viel werden, kann das Spiel auch zensiert spielen.

Fazit

"Trover Saves The Universe" ist ein absurd lustiges Spiel, das jede Menge Spaß macht. Die kleinen Mankos macht das Spiel mit seinem Charme wett, den man auch schon aus "Rick and Morty" kennt. Wer mit dieser Art von Humor nichts anfangen kann, wird beim Spielen allerdings nicht viel Spaß haben. Für "Rick and Morty" Fans ist das Spiel allerdings absolut zu empfehlen.

Die Rezension zum Nachhören:

Eine Rezension von Laura Kreuzhage
Eine Rezension von "Trover Saves The Universe"

Der Trailer zum Spiel:

 

Kommentieren

Trover Saves The Universe

Plattform: PlayStation 4 + PSVR, Microsoft Windows

Entwickler: Squanch Games

Herausgeber: Squanch Games