Themensendung

Höhepunkte der Asyldebatte

2014 neigt sich dem Ende entgegen. Kaum ein Thema hat das Jahr so geprägt wie die Debatte um Flüchtlinge und Asylpolitik. Wir haben noch einmal fünf unserer Beiträge zum Thema zusammengestellt.
Jahrelang werden Flüchtlinge in Deutschland nur geduldet, leiden unter der Ungewissheit, immer abgeschoben werden zu können.
Mit dem Gesetz will die Landesregierung die Ausreisepflicht für abgelehnte Asylbewerber durchsetzen.

Millionen Menschen sind auf der Flucht. Viele von ihnen kommen derzeit aus dem vom Bürgerkrieg erschütterten Syrien und suchen nach Schutz. Manche schaffen es nach Deutschland. Unser Redakteur Jonas Spekker hat einen von ihnen getroffen und seine Geschichte erfahren.

Beitrag von Jonas Spekker über einen syrischen Flüchtling
Interview Syrischer Flüchtling Jonas Spekker

Der Initiativkreis Menschen.würdig veranstaltete zum Anfang des Jahres eine Themenreihe, um auf die Proteste gegen eine Asylunterkunft in der Löbauer Straße, Schönefeld, zu reagieren. Mit dem Impuls "Auf gute Nachbarschaft" sollte der Dialog zwischen Flüchtlingen und Anwohnern ermöglicht werden. mephisto 97.6-Redakteur Manuel Rademacher war vor Ort.

Ein Beitrag von mephisto 97.6-Redakteur Manuel Rademacher über die Veranstaltung "Begegnungen schaffen"
Manu Rademacher Flüchtlinge

PEGIDA: Das steht für "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes". Als die Organisation ihre erste Demonstration in Dresden veranstaltete, gingen rund 350 Menschen auf die Straße, mittlerweile haben sich überall in Deutschland Ableger gebildet, die Teilnehmerzahlen sind beträchtlich gestiegen. Eine Bewegung, die niemand so recht einzuschätzen weiß, auch weil sie bisher den Dialog verweigert. mephisto 97.6-Redakteur Konstantin Kumpfmüller geht dem Phänomen in seinem Bericht auf den Grund.

Beitrag von Konstantin Kumpfmüller über das Phänomen PEGIDA
PEGIDA im Kultstatus

"Ich habe nicht gegen Ausländer, aber..." – kein anderer Satz beschreibt die Selbstsicht der Asylkritiker und PEGIDA-Demonstranten besser. Verständnis verschmilzt nahezu übergangslos mit Ablehnung. Verständnis angesichts der Leidenswege der Flüchtlinge, ihren Erfahrungen mit Gewalt und Tod. Ablehnung gegenüber dem Zielort Deutschland. Ein Kommentar von mephisto 97.6-Redakteur Friedrich Opitz zu diesem Widerspruch.

Ein Kommentar von Friedrich Opitz zum Zustand der Leipziger Willkomenskultur
Kommentar Willkommenskultur FO

Mit dem Vorbild in Dresden etablieren sich immer mehr Ableger der Organisation PEGIDA. In Düsseldorf, München, Ostfriesland. Am 12. Januar 2015 soll zudem eine erste Kundgebung der Legida in Leipzig stattfinden. Im Internet wurde bereits eine Gegendemonstration angekündigt, die Ausmaße beider Bewegungen bleiben abzuwarten. mephisto 97.6-Redakteur Nicolai von Schwarze hat sich mit der Thematik beschäftigt.

mephisto 97.6-Redakteur Nicolai von Schwarze mit einem Beitrag zu Legida.
Legida 2
 

Kommentieren

Alexandra Huth
23.12.2014 - 22:20