Rediscovered: Modest Mouse

Glückwunsch zu 20 Jahren Einsamkeit

Die amerikansiche Kultband Modest feiern das 20-jährige Jubiläum ihres wegweisenden Indie-Albums "The Lonesome Crowded West". Ein Rückblick auf ein Werk, das in ihrem Bandkatalog und im Indierock im Allgemeinen bis heute für sich steht.
Modest Mouse - The Lonesome Crowded West
Modest Mouse - The Lonesome Crowded West

Mit ausverkauften Konzerten weltweit und Spitzenplatzierungen in den internationalen Albumcharts zählen Modest Mouse nun schon seit einiger Zeit zu den beliebtesten Indierock-Acts der Gegenwart. Den Sprung in den Mainstream schafften sie 2004 mit dem Album „Good News For People Who Love Bad News“ vor allem dank der Hit-Single „Float On“.

Seither war jedes neue Modest Mouse Alben immer noch etwas poppiger, zumindest für die Verhältnisse einer doch eher schrägen Band. Für viele Fans sind aber die frühen Modest-Mouse-Alben bis heute unerreicht. Als wegweisend für die Band gilt vor allem das Album „The Lonesome Crowded West“ von 1997. Am Samstag feiert die Platte ihren 20ten Geburtstag. Wir haben uns das zum Anlass genommen, das Album in unserer Rubrik „Rediscovered“ noch mal unter die Lupe zu nehmen.

Die Albenrezension hören Sie hier:

Audio-Beitrag Modest Mouse "The Lonesome Crowded West", Martin Pfingstl
Audio-Beitrag Modest Mouse "The Lonesome Crowded West"
 

Kommentieren

Martin Pfingstl
25.11.2017 - 14:20
  Kultur

Modest Mouse: The Lonesome Crowded west

Tracklist:

1. Teeth Like God's Shoeshine

2. Heart Cooks Brain

3. Convenient Parking

4. Lounge (Closing Time)

5. Jesus Christ Was an Only Child

6. Doin' the Cockroach  

7. Cowboy Dan   

8. Trailer Trash

9. Out of Gas   

10. Long Distance Drunk 

11. Shit Luck   

12. Truckers Atlas

    13. Polar Opposites 

14. Bankrupt on Selling

15. Styrofoam Boots/It's All Nice on Ice, Alright

Glacial Pace Records