Vorbericht: Melt! Festival

Get ready to Melt!

Es wird heiß dieses Wochenende – passend zum Namen des Melt!-Festivals. Seit 22 Jahren sorgt dieses immer wieder für ein Wochenende zwischen Elektro, Indie und ganz viel guter Laune. Also Rucksäcke aufgeschnallt, Isomatte in die Hand und los geht’s!

Viel Trubel gab es die letzten Tage beim Melt!-Festival. Vor allem seinetwegen – A$AP Rocky. Der eigentliche Headliner des Festivals sitzt seit fast 2 Wochen aufgrund einer Schlägerei in Untersuchungshaft. Bibbern und bangen hieß es also für die Fans, nun ist ein neuer Headliner gefunden: der Grime-Rapper Stormzy. Der 26-jährige Brite kommt am Samstagabend in die „Stadt aus Eisen“ und wird für einen würdigen Ersatz sorgen - es ist für ihn auch die einzige Show in Deutschland in diesem Jahr. 

Doch auf was kann man sich abgesehen von Stormzy beim Melt noch freuen? Zuallererst auf eine wahnsinnige Location. Bereits seit 1999 findet das Festival bei Gräfenhainichen in der „Stadt aus Eisen“ Ferropolis statt. Ferropolis ist ein Museum und Veranstaltungsort für diverse Festivals. So kampierten in der Nähe des ehemaligen Tagebaus letztes Wochenende auch schon die Splash!-Besucherinnen und Besucher. Für eine einmalige Kulisse in mitten der alten Großgeräte ist also gesorgt. Zweitens bietet das eigentlich als Electro-Pop Festival bekannte Melt! auch dieses Jahr wieder ein äußerst diverses Lineup. So kommen sowohl Technofans (Magdalena, Live From Earth Klub, Adana Twins, Shanti Celeste) als auch Rapfans (RIN, Duckwrth, Flohio, Skepta) und Anhängerinnen und Anhänger der ruhigen Klänge (Bon Iver, Jorja Smith) auf ihre Kosten.

 

Kommentieren

Nele Rebmann
26.07.2019 - 13:59
  Kultur

Wann? 18.7 bis 22.7

Wo? Ferropolis nähe Gräfenheinichen

Line-Up? Bon Iver, Stormzy, Jorja Smith, Modeselektor, Skepta, Yung Lean, Solomun, Bilderbuch, Bonobo, FkJ und viele mehr

Alle Infos findet ihr hier.