Fairer Handel in Peru

"Fair-Trade sollte Standard sein."

Im Rahmen der Aktionswoche 'Faire Woche' war die peruanische Fair-Trade-Kooperative NorAndino in Leipzig zu Gast. Die Mitglieder diskutierten unter anderem über die Bedeutung des fairen Handels und mit welchen Problemen die Bauern zu kämpfen haben.
klehber cruz
Bauer Klehber Cruz auf einer seiner Plantagen.

Über 7.000 Familien gehören zur peruanischen Fair-Trade-Kooperative NorAndino. Sie alle bauen Produkte wie Kaffee, Zuckerrohr oder Kakao an. NorAndino sorgt dann dafür, dass die Produkte weiter an Importeure gebracht werden. Viele dieser Importeure sind beispielsweise im europäischen Raum, wie zum Beispiel der Vertrieb Ethiquable. Er verkauft dann die in Peru angebauten Produkte zu angemessenen Preisen an uns Verbraucherinnen und Verbraucher. Somit kann NorAndino seinen Kleinbauern in Peru auch einen ausreichenden Preis für die Erzeugnisse zahlen und den Bauern einen gewissen Lebensstandard zusichern.

Sich solche fairen Bedingungen zu schaffen ist nur in einer Kooperative möglich. Alleine schafft man das nicht. Man muss sich gemeinsam organisieren. Und die Türen von NorAndino stehen jedem offen. Egal was man produziert - ob Kaffee, Kakao oder Bananen.

Klehber Cruz Zurita, peruanischer Kleinbauer

Dennoch, gibt es immer noch viele Billigprodukte auf dem Markt. Der Preis für Fair-Trade-Produkte ist (logischerweise) höher. Die Zahl der Menschen, die fair produzierte Waren kauft, steigt zwar stetig. Dennoch ist das noch nicht genug. Ein grundlegendes Umdenken ist hier notwendig.

Es darf keine Alternative zu Fair Trade geben. Mansollte nur diese Produkte kaufen können, damit die Bauern auch leben können. Und wenn man es ganz extrem sieht, wird dort in ein paar Jahren keiner mehr Kaffee anbauen, wenn er nicht davon leben kann.

Jens Klein, Fair-Trade-Vertrieb Ethiquable

Erst wenn 100 Prozent Fair-Trade Produkte auf dem Markt sind, könne man Jens Klein zufolge zufrieden sein.

Was den Bauern in Peru darüber hinaus zu schaffen macht, können Sie im gesamten Beitrag Nachhören:

Charlotte Siemoneit im Gespräch mit Moderator Janek Kronsteiner über den Fairen Handel in Peru.
SG Fair Trade peru
 

Kommentieren

Charlotte Siemoneit
20.09.2018 - 09:13