Buchwissenschaft

Erforschung Luchterhand-Verlag

Die Leipziger Forschenden der Buchwissenschaft haben in den vergangenen Monaten die Historie des Luchterhand Verlages unter die Lupe genommen. Wir haben mit einer der Forschenden und Mitautorin des Buches „Luchterhand im Dritten Reich" gesprochen.
Freya Leinemann ist eine der Forschenden und Mitautorin.
Freya Leinemann ist eine der Forschenden und Mitautorin.

Der Verlag Luchterhand ist wahrscheinlich nicht wirklich vielen ein Begriff, allerdings sollte dann beim Stichwort „Bertelsmann“ doch vielen ein Licht aufgehen. Der „Luchterhand Literaturverlag“ gehört zur Verlagsgruppe Random House Bertelsmann. Leipziger Forschende der Buchwissenschaft haben in den vergangenen Monaten die Historie des Luchterhand Verlages unter die Lupe genommen und zwar unter der Frage, ob der Verlag in seinen Gründungsjahren vom Nationalsozialismus profitiert hat. Die Ergebnisse wurden heute in einer Pressekonferenz vorgestellt und auch in einem Buch "Luchterhand im Dritten Reich" zusammengefasst.

Wir haben mit einer der Forschenden und Mitautorin Freya Leinemann über die Ergebnisse des Buches gesprochen. Das Interview zum Nachhören finden Sie hier:

Moderator Manuel Anhut im Gespräch mit Freya Leinemann
2706_Mitschnitt_LuchterhandVerlag
 

Kommentieren