Sex-Talk im White House

Ekel-Diekmann trifft Schweine-Trump

„Dieses Interview dürfte Geschichte schreiben.“ Mit diesen gewohnt bescheidenen Worten haben unsere Kollegen von der BILD am Montag das erste deutsche Trump-Interview angekündigt.
Zeitung mit Trump auf Titelblatt
Dieses Bild macht betroffen.

Und wie erwartet ist das Ding durch die Decke gegangen. Nicht umsonst hat sich Trump zwei der renommiertesten Journalisten Europas ins Haus geholt: Times-Kolumnist und Brexit-Befürworter Michael Gove und Deutschlands animalischsten Boulevardveteran Kai Diekmann. Der Nachschlag hat sich seinem großen Vorbild natürlich sofort an die Fersen geheftet. 

Wir haben unseren vollgetankten und wehrlosen Reporter Peter Surmann noch rechtzeitig in den Flieger gesteckt:

Extrem-Reporter Peter Surmann im unfrewilligen Gespräch mit Kai Diekmann
Extrem-Reporter Peter Surmann im unfrewilligen Gespräch mit Kai Diekmann
 

Kommentare

Und es ist mal wieder klar!!! Ihr nehmt die Fakten und drückt, knetet, faltet und Knickt sie euch so hin wie ihr wollt!!!!!!!! KEIN WUNDER; DASS EUCH KEINER MEHR HÖRT!!!!! Das bild von Trump sieht in echt gans anders aus!

PS: as kommt morgen im faustschlag?

ansonsten ein Hörer weniger!!!!°!!!!!

Kommentieren

Lukas Raschke
23.01.2017 - 16:46
  Sport