Rotes Sofa: Knut Krüger

Einfach tierisch!

Was wohl passiert, wenn sich ein 12-jähriges Mädchen allein auf den Weg nach Italien macht, um ihren Vater zu finden? Im Gepäck ein paar Sachen und ein freches Lamamädchen. Da ist das Chaos schon vorprogrammiert.
Redakteurin Lousia Grübler im Gespräch mit Autor Knut Krüger.
Redakteurin Louisa Grübler im Gespräch mit Autor Knut Krüger.

Das Gespräch zum Nachhören findet ihr hier:

Schon das farbenfrohe Buchcover lässt einen neugierig werden, was sich Knut Krüger wieder einfallen lassen hat. Nach Nur mal schnell das Mammut retten und Nur mal schnell das Faultier wecken erscheint jetzt der dritte Teil der Kinder- und Jugendreihe. Auf dem Cover ist die Protagonistin Zoe zu sehen, die ein zuckersüßes Babylama unter ihrem Arm hält. Auf einer Filmklappe steht in bunten Buchstaben "Nur mal schnell das Lama klauen". Wird Zoe etwa zur Diebin?

Zum Inhalt

Das hätten sich die drei Freunde niemals gedacht: Zoe, Henry und Finn dürfen bei einem Kinofilm mitwirken – und dann wird auch gleich noch die Geschichte verfilmt, wie die drei das Mammut Norbert und Faultier Fred kennengelernt haben. Alles ziemlich aufregend. Doch als wäre das noch nicht aufregend genug, stört plötzlich ein kleines Lama die Dreharbeiten. Zoe ist sofort fasziniert von dem anmutigen Tier und setzt alles daran, dass das Lama Emilia nicht wieder zurück in den Zoo muss. Doch nach einem Streit mit ihrer Mutter, weil sie Emilia nicht behalten können, haut Zoe von zu Hause ab und macht sich mit Emilia auf den Weg in die italienische Hafenstadt Imperia, um ihren Vater zu finden.

Eine Geschichte mit viel Humor und Spannung

Diesmal schreibt Knut Krüger aus der Perspektive von Zoe, die unbedingt allen beweisen will, was für ein großes und mutiges Mädchen sie schon ist. Da die Geschichte aus der Ich-Perspektive geschrieben ist, ist man während des Lesens fast die ganze Zeit bei Zoe. Zweimal melden sich auch ihre beiden besten Freunde und Henry und Finn zu Wort, was für eine frische Abwechslung sorgt.

Mit seinem lockeren, bildhaften und leicht sarkastischen Erzählstil schafft Knut Krüger eine humorvolle und abenteuerliche Stimmung. Dabei haben die Kapitel eine angenehme Länge, sodass es nicht langweilig oder ermüdend wird. Bis auf ein paar Zeichnungen des Lamas Emilia am Anfang eines jeden Kapitels, welche liebevoll von Verena Körting und Max Meinzold illustriert wurden, befinden sich im Buch keine weiteren Illustrationen, was ein wenig schade ist, da sie dem Buch noch ein bisschen mehr Pep verleihen würden.

In Nur mal schnell das Lama klauen veranschaulicht der Autor ganz nebenbei, wie schön es ist, gute Freunde und eine Familie zu haben, die sich um einen sorgen. Auch wenn es manchmal Stress mit den Eltern gibt oder man nicht immer einer Meinung ist, sind sie für einen da – genauso wie gute Freunde. Krüger zeigt auch, was es heißt, eigene Fehler zu erkennen und sich diese einzugestehen. Wir alle sind eben nur Menschen, die fehlbar sind und Schwäche zeigen dürfen. Oder um es in den Worten von Granny Scarlett auszudrücken:

Es gibt Momente im Leben, in denen man keine andere Wahl hat, als eine große Dummheit zu begehen. […] Obwohl man weiß, dass man einen großen Fehler macht. […] Doch nur Dummköpfe machen keine Fehler im Leben. Deshalb bleiben sie auch ihr Leben lang so dumm, […] weil sie nichts dazulernen.

Nur mal schnell das Lama klauen, S. 174 f.

Fazit

Die Geschichte ist zwar unterhaltsam und spannend, aber das Ende fällt im Vergleich zum Anfang relativ schwach aus, da es im Gegensatz zum sehr ausführlich beschriebenen Anfang abrupt und kurz erscheint.
Dennoch überzeugt Knut Krüger mit seinem humorvollen und leichten Erzählstil. Das Buch richtet sich vor allem an Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren, es eignet sich aber auch zum Vorlesen für jüngere Leser und Leserinnen. Nur mal schnell das Lama klauen ist definitiv lesenswert und sorgt nicht nur bei Kindern für Lesespaß, sondern bereitet auch Größeren Freude.

 

Kommentieren

Über den Autor

Knut Krüger wollte früher Profi-Fußballer werden. Er entschied sich dann aber doch für ein Germanistikstudium. Nach seinem Abschluss arbeitete er jahrelang als Übersetzter, doch der Wunsch nicht nur Bücher zu übersetzten, sondern selbst welche zu schreiben, wurde im Laufe der Zeit immer größer. Heute ist Knut Krüger als freier Autor, Lektor und Übersetzer für englische und skandinavische Literatur tätig. Zusammen mit seiner Frau und seinen drei Kindern lebt er in München.

 

Titel: Nur mal schnell das Lama klauen
Verlag: dtv junior
Seitenzahl: 176 Seiten
Preis: 12,95€