Michael Kretschmers Regierungserklärung

Eine "Koalition der Macher"?

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer hat am Mittwoch seine Regierungserklärung verkündet. Er wirbt darin für einen neuen Geist und Aufschwung in Sachsen – und fordert eine Koalition der „Macher“.
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer

In seiner Regierungserklärung wünscht sich der sächsiche Ministerpräsident Michael Kretschmer Änderungen in vielen Bereichen: Von innerer Sicherheit über Infrastruktur und Bildung bis hin zum ländlichen Raum. Der Zusammenhalt in Sachsen sei ihm dabei am wichtigsten: Er wolle, dass die Landesregierung die anstehenden Probleme „gemeinsam mit den Menschen“ bewältige.

Welche Maßnahmen Kretschmer für die Umsetzungen der Änderungen fordert, hören Sie hier:

Redakteur Magnus Raab im Gespräch Moderatorin Helena Schmidt.
3101 Regierungserklärung

Leere Hände beim „Lehrerpaket“

Eigentlich wollte Michael Kretschmer bis heute sein neues Konzept zur Situation der Lehrer in Sachsen vorlegen. Nur habe sich an den Positionen von CDU und SPD nichts verändert: Die beiden Parteien seien sich noch immer uneinig über die Verbeamtung von sächsischen Lehrern. Deshalb: Kein Lehrerpaket in seiner Regierungserklärung. Zu den Streitpunkten gehöre allerdings nicht nur die Verbeamtung allein.

Dein Beitrag zum Thema hören Sie hier:

Ein Beitrag von mephisto 97.6 Redakteur Magnus Raab.
3101 Lehrerpaket
 

Kommentieren