Kunstfestival

Ein Wochenende Kunst in Lindenau

Im Rahmen des Kunstfestivals "Lindenow" öffnen 50 Räume ihre Türen für Besucherinnen und Besucher. Drei Tage lang gibt es die Möglichkeit, Orte zu besuchen, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind.
Kunst in Lindenau
Kunst in Lindenau

Wandel in urbanen Räumen und Strukturen

So lautet das Motto des diesjährigen Lindenows. Was die Kunstschaffenden daraus machen, bleibt ihnen überlassen. Die Kunstwerke entstehen in den Kunsträumen selbst und werden nicht mit den Organisierenden abgesprochen. Das sei noch nie der Anspruch des Lindenows gewesen. Ursprünglich ist das Festival aus der Erkenntnis entstanden, dass es für Besucherinnen und Besucher attraktiver ist, wenn mehrere Ausstellungen gleichzeitig öffnen und angesehen werden können. Gleichzeitig hat die Frage, wie Kunst politisch sein kann, von Anfang an eine wichtige Rolle gespielt. Auf unterschiedliche Art und Weise beschäftigten sich die Kunstschaffenden mit Veränderungen im Viertel.

Bereits zum 10. Mal findet in diesem Jahr das Lindenow Festival statt. Zu diesem Anlass wird es eine Sonderausstellung im Neuen Kaufhaus Held geben. Dieser Ort soll auch als Festivalzentrum dienen. Er befindet sich in zentraler Lage zu den anderen Kunsträumen, die sich über den ganzen Stadtteil Lindenau verteilen.

Das Programm und die Karte mit den eingezeichneten Orten, ist auf der Homepage einzusehen.

 

Den Beitrag zum Nachhören findet ihr hier:

Ein Beitrag von Hannah Jagemast über das Kunstfestival "Lindenow"
Lindenow
 

Kommentieren

Hannah Jagemast
05.10.2018 - 16:09
  Kultur