Weimarer Republik

Ein Tag der Möglichkeiten

Am 9. November 1918 herrschten gemischte Gefühle unter den Deutschen: zwischen Angst und Zuversicht und zwischen zwei möglichen Republikformen. Im Interview erzählt uns Dr. Kai Nowak, was das deutsche Volk an diesem Tag bewegte.
Dr. Kai Nowak vom Institut für Geschichte der Uni Leipzig

Insgesamt steht die historische Emotionsforschung vor dem Problem, dass Gefühle immer etwas Flüchtiges sind.

Trotzdem gibt es Möglichkeiten, sich die Gefühle der Deutschen am Tag der Ausrufung der Weimarer Republik 1918 besser vorstellen zu können. Ego- und Zeitdokumente, wie beispielsweise Tagebücher helfen Historikern bei der Recherche. Dr. Kai Nowak vom Institut für Geschichte der Universität Leipzig war bei uns im Studio zu Gast und hat mit uns über die Geschehnisse vom 9. November 1918 gesprochen.

Moderatorin Sophie Rauch im Gespräch mit Dr. Kai Nowak vom Institut für Geschichte.
Dr. Kai Nowak vom Institut für Geschichte der Uni Leipzig
 

Kommentieren

Chiara Kempers
10.11.2018 - 14:04