Literaturrezension "Vergifteter Eros"

Ein blutgetränkter Höllentrip

Im Jahr 2003 erschien "Vergifteter Eros" von Wrath James White und Monica J O`Rourke und wurde von Lesern als der extremste Roman aller Zeiten betitelt. Der Festa Verlag hat den Undergroundklassiker nun erstmals in Deutschland veröffentlicht.
Vergifteter Eros
Der extremste Roman aller Zeiten?

Gloria ist Mitte 40, drogensüchtig und Pornodarstellerin. Als Mutter und Ehefrau hat sie restlos versagt, Mann und Tochter haben sich von ihr abgewandt und auch die Geschäfte laufen nicht mehr so gut wie früher. Das Geld ist knapp und wird direkt für den nächsten Schuss ausgegeben. Mittlerweile lässt sich Gloria auf den Dreh ekelhafter Tierpornos ein, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Eines Tages trifft sie auf den zwielichtigen Vlad. Der scheint Böses im Schilde zu führen und verfolgt sie auf Schritt und Tritt.

Wie aus heiterem Himmel wird Gloria in ein brutales, okkultes Ritual verwickelt, das völlig aus dem Ruder läuft. Gloria findet sich wortwörtlich in den Tiefen der Hölle wieder, wo sie sich auf die Suche nach ihrer Tochter begeben muss. Auf ihrem Weg durch die Unterwelt wird sie unendliche Qualen erleiden ...

Folter, Qual und Körperflüssigkeiten

Wer noch nie einen Roman aus dem Hause Festa gelesen hat oder eher zartbesaitet ist, wird wohl kaum die ersten fünf Seiten des Romans überstehen. Direkt zu Beginn trifft man Gloria bei einem Pornodreh. Ihre Kollegen: ein Esel und ein Hund. Wer die folgende, natürlich detailliert geschilderte Sexszene nicht ertragen kann, sollte sich gut überlegen, ob er sich auf die Geschichte von White und O´Rourke einlässt. Spätestens, wenn Gloria in der Hölle landet, wird man als Leser auf gefühlt jeder Seite mit jeglicher Form von Perversion terrorisiert, die sich ein Mensch nur vorstellen kann. Tabus werden am laufenden Band gebrochen, Ekelgrenzen regelrecht zerfetzt.

Der Marquise de Sade hätte mit diesem Roman wahrscheinlich seine helle Freude gehabt, denn Wrath James White und O´Rourke zelebrieren in ihrer Geschichte die höchste Form von Sadismus, schließlich ist es in der Hölle möglich, eine Person unendlich oft zu verstümmeln und zu töten. Es wird gefoltert, geschlachtet und vergewaltigt, dass das Blut nur so aus den Seiten quillt. 

Gott ist tot

Vergifteter Eros wirft einen abgrundtief bösen Blick auf christliche Vorstellungen von Himmel und Hölle. Leider verkommen genau diese philosophischen Ansätze immer mehr zu groteskem Fantasy-Trash, den man kaum ernst nehmen kann. Offenbar ging es den beiden Autoren nur noch darum, sich gegenseitig an Grausamkeit zu übertreffen. Man muss positiv anmerken, dass der Höllentrip mitunter so intensiv geschildert wird, dass man die Schmerzen und die sengende Hitze am eigenen Körper spüren kann. Das Problem ist jedoch, dass man beim Lesen des Romans nach der Hälfte so abgestumpft ist, dass einen nichts mehr schocken kann und die Geschichte weiß auch nicht gerade durch ihre Spannung zu begeistern.

So wird Vergifteter Eros zunehmend langweiliger und nimmt gegen Ende hin beinahe kindische Züge an, wenn es darum geht, irgendwelche Wendungen einzubauen oder noch mehr Tabus zu brechen (Stichwort: Fötus). Dabei heben sich Wrath James White und Monica J O´Roruke eigentlich vom Großteil ihrer Kollegen dadurch ab, dass die Gewalt in ihren Geschichten selten zum reinen Selbstzweck verkommt und von einer tieferen, emotionalen Ebene untermauert wird.

Vergifteter Eros ist für Horrorfans insgesamt tabulose Unterhaltung für zwischendurch, bleibt in der "Extrem"-Reihe des Verlags aber kaum in Erinnerung und wird seinem Ruf nur bedingt gerecht. Zwar gibt es Perversion im Überfluss, aber von den beiden Autoren ist man sonst doch etwas bessere und vor allem anspruchsvollere Kost gewohnt.

Die Rezension zum Nachhören

Janick Nolting über "Vergifteter Eros" von Wrath James White und Monica J. O´Rourke
Janick Nolting über "Vergifteter Eros" von Wrath James White und Monica J. O´Rourke
 

Kommentieren

Vergifteter Eros

veröffentlicht am 23.10.2017 in der Reihe "Festa Extrem"

336 Seiten

Privatdruck ohne ISBN, der Verkauf erfolgt nur über die Verlagswebsite

ab 18 Jahren

Wrath James White bei Festa:

Der Totenerwecker

Schänderblut

Schänderzorn

Population Zero

Auf die Toten

Krank (zusammen mit Jesus F. Gonzalez)

Der Teratologe (zusammen mit Edward Lee)

400 Tage der Erniedrigung

Sein Schmerz

Purer Hass

Yaccubs Fluch

Das Buch der 1000 Sünden (ausverkaufte, limitierte Sammlerausgabe)

Monica J O´Rourke bei Festa

Quäl das Fleisch

Dies ist mein Fleisch (Kurzgeschichtensammlung, ausverkaufte, limitierte Sammlerausgabe)